Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Oldtimer-Außenspiegel – für den klassischen Look eines Klassikers

Eine Fahrt in einem Klassiker der Automobilgeschichte ist reizvoll und macht unglaublich viel Spaß. Und dennoch muss man leider feststellen, dass beim Ankauf dieser Oldtimer meist Aufrüstungen mittels moderner Bauteile vollzogen worden sind. Sichern Sie sich daher den Retro-Look und nutzen Sie Original-Bauteile, wie einen passenden Oldtimer-Außenspiegel für Ihren Wagen.

Woran sind diese Retro-Außenspiegel zu erkennen?

Eine universelle Beschreibung eines Oldtimer-Außenspiegels gibt es nicht. Allerdings sind einige Eigenschaften doch sehr prägnant. Zum einen verwenden aktuelle Modelle gern Exemplare mit Einfassungen. Große Kunststoffrahmen und plumpe Formen passen einfach auch besser zu den komplexen Wagen voller Fahrhelfern und Elektronik. Im Gegensatz dazu erscheinen die älteren Modelle eher grazil. Zudem verwendeten die Automobilhersteller vorwiegend Chromvarianten. Daher werden Sie oft silbern glänzende Außenspiegel auffinden. Ähnlich der Oldtimer-Lichter, -Leuchten & -Blinker waren verchromte Teile damals im Trend. Des Weiteren liefert Ihnen die Formensprache den nächsten Anhaltspunkt. Betrachten Sie nunmehr kreisrunde Spiegel oder Variationen in vollkommener Eckgestaltung, haben Sie wohl einen Oldtimer-Außenspiegel vor sich. Anstatt massiven Designs setzen kleine Haltestreben und zierliche Charakteristika die kleinen Elemente in den Himmel.

Welche Montagearten werden im Sortiment unterstützt?

Es gibt bezüglich der Oldtimer-Außenspiegel generell drei verbreitete Montageweisen. Natürlich sind allesamt zum Schrauben, aber die Herangehensweise unterscheidet sich dennoch. Hier gibt es auch die Wahl, ob Sie Ihre Fahrzeugspiegel in der Höhe der Tür beziehungsweise etwas weiter vorn an der Motorhaube befestigen. Im letzten Fall befestigen Sie manche Modelle direkt über einen oder zwei Gestellbügel im Motorinnenraum. Denken Sie dabei an die entsprechende Aussparung in der Motorhaube. Des Weiteren werden bestimmte Spiegel gleich außen am Kotflügel montiert. Alternativ dazu liegt es an Ihnen, ob Sie Ihre Oldtimerersatzteile gleich an der Tür selbst befestigen wollen. Montieren Sie Ihre Bauteile entweder per Schiene mit variabel einstellbarem Abstand oder per Haltebügel hinter der Türinnenverkleidung. Vervollständigen Sie das würdevolle Bild Ihres Klassikers mittels Oldtimer-Accessoires.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet