Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Motorrad-Rennsport-Teile – Reifenwärmer halten die Reifen auf Betriebstemperatur

Speziell im Motorsport kommt es auf schnelle Zeiten und Rekordgeschwindigkeiten an. Damit die Verbindung von Asphalt und Gummireifen optimale Rundenzeiten ergibt, müssen die Räder auf Betriebstemperatur gehalten werden. Dies geschieht am effektivsten mit dem entsprechenden Reifenwärmer. Sowohl auf der runden Asphaltstrecke als auch auf dem Outdoorgelände in den Bergen steigern sie den Grip der Räder. Und dies trägt zur besseren Navigation sowie einem schnelleren Durchgang bei.

Wie funktionieren diese technischen Mäntel für die Reifen?

Die meisten Reifenwärmer sind thermostatgesteuert – es gibt im Amateurbereich aber auch einfache Taschen zum Umlegen. Die Regel sieht jedoch eine Bereitstellung gewisser Temperaturen vor. Diese werden mit einem Generator erzeugt. Und dann können zwischen 450 und 550 Watt auf die verschiedenen Achsen gezielt eingesetzt werden. Tendenziell wird dabei an der hinteren Achse mehr Leistung angelegt, um eine Über- und Untersteuerung zu vermeiden. Die Anwendung eines 1.000 Watt Generators ist daher für diese Situationen prädestiniert. Oft wird als Richtwert eine Temperatur von 80 Grad Celsius veranschlagt, welche, einmal erreicht, sehr genau aufrecht gehalten werden kann. Die wärmenden Accessoires können Sie obendrein gebraucht kaufen. Schaffen Sie sich den richtigen Durchblick mittels Literatur & Accessoires zum Motorrad-Motorsport.

Welche funktionalen Vorteile schenken die Reifenwärmer den Nutzern?

Als Erstes werden sie in einer komfortablen Tragetasche geliefert. Der Transport zu den Einsatzorten präsentiert sich somit als besonders einfach. Zudem liegen die Reifenwärmer, dank Klettverschluss und Gummiband, sehr eng am Reifen an – die Verluststreuung ist somit minimal. Wenn Sie solche Produkte gebraucht erwerben, sollten Sie auf quer verlaufende Heizbahnen für eine optimale Erwärmung aller Bereiche achten. Generell rechnet man mit einer Erwärmung binnen 45 Minuten – die Felgen sollten nun etwa 40 Grad, die Reifen 80 Grad Celsius vorweisen. LED-Leuchten zeigen die Lade- beziehungsweise Erhitzungszustände übersichtlich an. Und dank entsprechender Kabellänge von etwa eineinhalb Metern wird ein einfacher Anschluss garantiert. Motocross-Teile bieten Ihnen auf eBay nun weitere Accessoires für das schnelle Abenteuer.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet