Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Motorrad-Helme mit Oldtimer-Stil: vom Stahlhelm bis zum Jethelm

Motorrad-Helme im Oldtimer-Stil sehen cool aus und heben den Träger aus der Masse der anderen Verkehrsteilnehmer heraus. Diese Motorrad-Helme ahmen häufig historische Vorbilder nach, zum Beispiel den Helm der Wehrmacht oder den Jethelm von Bomberpiloten. Meist handelt es sich bei diesen Helmen nicht um Integralhelme, sondern um Versionen in Halbschale. In Deutschland stellt sich bei diesen Helmen die Frage, ob sie die gesetzlichen Bestimmungen erfüllen. Neben Motorrad-Helmen erhalten Sie bei eBay auch Motorrad-Brillen, Motorrad-Helmtaschen, Motorradhelm-Pflege & -Reinigung sowie Auto- & Motorrad-Helmteile & -Zubehör.

Wie sehen die gesetzlichen Bestimmungen aus?

Die Meinung über die Halbschalenhelme, auch Braincaps genannt, teilt die deutsche Nation. Es gibt Leute, die Halbschalen grundsätzlich als illegal bezeichnen. Allerdings sieht die Rechtslage nicht so eindeutig aus. In der aktuellen Straßenverkehrsordnung steht in § 21a, dass Fahrer von Motorrädern mit einer Höchstgeschwindigkeit von mehr als 20 km/h einen geeigneten Schutzhelm tragen müssen. Die europäische Norm ECE 22-05 definiert genau, wie ein geeigneter Helm beschaffen sein muss. Allerdings wurde 1992 der Passus aus der deutschen Straßenverkehrsordnung gestrichen, dass Helme hierzulande dieser Norm entsprechen müssen. Allgemein gilt, dass Bau- und einfache Stahlhelme sowie Lederkappen nicht geeignet sind. Die europäische Norm verlangt, dass Halbschalenhelme die Stirn, Ohren und Nacken schützen müssen. Die Träger von allzu knappen Braincaps werden gelegentlich von der Polizei mit Bußgeldern belegt. Bisher gibt es kein Grundsatzurteil, das diese Frage endgültig regelt.

Wie erkenne ich, ob mein Motorrad-Helm im Oldtimer-Look im Straßenverkehr zugelassen ist?

Wenn ein Helm das ECE-Zeichen der europäischen DIN-Norm trägt, ist er auf jeden Fall legal. Manche Hersteller weisen darauf hin, dass es sich bei ihren Helmen um Liebhabermodelle handelt, die nicht im Straßenverkehr zugelassen sind. Im Jahr 2008 veröffentlichte das Bundesverkehrsministerium die Erklärung, dass die Schutzwirkung von eigens für das Motorradfahren hergestellten Helmen im Einzelfall zu klären sei und vom Zustand des jeweiligen Helmes abhänge.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet