Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Mosaikfliesen – schöne Effekte leicht gemacht

Beim Renovieren einer Wohnung oder eines Hauses fallen viele Arbeiten und Materialien an. Bodenleisten, Profile & Schienen, Parkette oder Fliesen – Bodenbeläge gibt es viele. Da die Optik der eigenen vier Wände immer mehr an Bedeutung gewinnt, sollte diese Bodenbeläge mit Wänden und Möbeln ein einheitliches Design ergeben. Besonders beliebt für das Badezimmer sowie Küche sind sogenannte Mosaikfliesen. Diese lassen sich leicht anbringen, erscheinen dennoch sehr hochwertig und filigran. In den unterschiedlichsten Designs erhältlich, erscheinen sie in Ihrem Badezimmer oder in Ihrer Küche als echtes Highlight.

Was sind Mosaikfliesen genau?

Mosaike sind kleine, nur wenige Zentimeter breite Fliesen. Diese werden zur einfacheren Verarbeitung auf einem Netz angebracht, und so als Platten verkauft, die sich einfach zuschneiden lassen. Ausgesprochen begehrt für das Badezimmer sind die Mosaikfliesen aus Glas. Marmor ist sehr begehrt für den Außenbereich.

Besonderer Clou sind die selbstklebenden Mosaikfliesen, die sich unkompliziert anbringen lassen.

Wie werden Mosaikfliesen angebracht und kann das auch ein Laie machen?

Das Anbringen von Mosaiksteinen ist relativ simpel und ist in nur wenigen Arbeitsschritten erledigt. Zunächst müssen Sie den Untergrund vorbereiten. Fliesen benötigen einen trockenen sowie sauberen Untergrund, der eine einheitliche Fläche bietet. Hohlräume unter den Fliesen sollten nicht entstehen.

Als nächsten Arbeitsschritt sollten Sie sich die Fläche, an der das Mosaik angebracht wird, anzeichnen. Bedenken Sie, dass Mosaikfliesen in quadratischen Einheiten geliefert werden, die durch mehrere kleine Mosaikfliesen gebildet werden. Beim Anbringen ist deshalb unter Umständen das Zuschneiden der richtigen Größe notwendig.

Anschließend rühren Sie einen Fliesenkleber an und tragen diesen gleichmäßig auf die angezeichnete Fläche auf. Achten Sie darauf, dass es sich um einen weißen, einen Naturstein- oder Dispersionskleber handelt. Die Mosaikfliesenplatten können dann ordentlich verlegt werden.

Als letzter Schritt muss das getrocknete Mosaik mit einem weichen Mörtel verfugt werden. Halten Sie sich dabei an die genauen Angaben des Herstellers und reinigen Sie die Fliesen anschließend ordentlich.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet