Mistgabel – Einsatzgebiet im Garten und der Landwirtschaft

Für einen wunderschönen Garten ist regelmäßige Arbeit notwendig. Dazu sollten Sie auf das richtige Werkzeug achten. Mit dem passenden Werkzeug kann die Arbeit im Garten schnell und einfach von der Hand gehen. Heute gehören Komposthaufen in jeden Garten. Zur Grundausstattung gehört dann auf jeden Fall die Mistgabel. Mit ihr wird der Komposthaufen regelmäßig gewendet, um Sauerstoff an den Kompost zu lassen. Die Mistgabel wird auch in vielen landwirtschaftlichen Betrieben verwendet. Dort wird sie zum Ausmisten von Ställen eingesetzt. Auch das Ausbringen von Mist wurde, bis vor einigen Jahren, immer mit der Mistgabel erledigt. Heute wird sie eigentlich nur noch für das Ausmisten des Stalls genutzt. Gekauft werden kann die Mistgabel bei eBay in den Kategorien Mistgabel in Spaten & Schaufeln und Mistgabeln.

Was genau ist eine Mistgabel?

Die Mistgabel ist etwa 170 cm lang, wobei es heute Varianten gibt, die von der Länge verändert werden können. Sie besitzt vier bis fünf leicht gebogene Zinken, die etwa 30 cm lang sind. Im landwirtschaftlichen Umfeld wird die Mistgabel auch als Dunggabel, Mulchgabel oder Forke bezeichnet. Sie dient zum Aufnehmen von Mist und ist perfekt für den kurzen Transport von Einstreu. Der Stiel besteht in der Regel aus stabilem Holz. Die Zinken bestehen heute aus Stahl und sind leicht angespitzt.

Wie wird die Mistgabel angefertigt?

In den früheren Zeiten wurde die Mistgabel komplett aus Holz gefertigt. Dazu musste man die Schnitzkunst beherrschen. Allerdings wurde schnell klar, dass der Verschleiß sehr hoch war. Schon bald wurde der Gabelkopf aus Stahl geschmiedet. Stahl überzeugte durch seine Haltbarkeit und seine Stabilität, die durch das Schmieden verbessert wurde. Die Verbindung zwischen Zinken und Stiel wird durch die Federzwinge ermöglicht. Diese wird mit einer Schraube am Stil befestigt und umschließt einen Teil des Zinkens. Die Zwinge ist allerdings nicht nur für den Halt der Zinken zuständig, sondern verhindert auch das Splittern vom Holz. Bei den Mistgabeln wird zwischen der Heu- und der Grabegabel unterschieden.

Was sind die Unterschiede zwischen Heu- und Grabegabel?

Die Heugabel kann zwischen 170 und 300 cm lang sein. Sie wird nur dafür genutzt, um Heu abzuladen, aufzuladen oder zu transportieren. Zudem kommt sie im Stall für halmiges Futter häufig zum Einsatz. Die Heugabel besitzt zwei bis vier Zinken, die gebogen sind. Auch der Stiel ist geschwungen. Die Grabegabel ist ein Gartenwergzeug, das zum Lösen und Bewegen von Oberboden benötigt wird. Beim Ausgraben werden durch die drei bis vier Zinken nur wenige Pflanzenwurzeln beschädigt. Der Stiel besteht aus robustem Holz und besitzt am Ende eine Halterung.