Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Sammelgebiet Militaria: Reservistika & Andenken vom Deutschen Reich (1871-1918)

In der Kategorie "Militaria: Reservistika und Andenken vom Deutschen Reich (1871-1918)", finden Sie zahlreiche dekorative und geschichtsträchtige Gegenstände: Die beliebten Reservistenkrüge wurden seinerzeit in großen Stückzahlen hergestellt und individuell mit Namen, Sprüchen und Daten versehen. Traditionell rauchten die Burschen aus Tonpfeifen, die sie mit den Bändern und Farben ihrer Vereinigung schmückten. Alte Fotografien, Urkunden und Dokumente zeugen von Freundschaften, Gefechten und der Rangordnung im Heer. Es gibt zahlreiche Orden und Ehrenzeichen sowie Anstecknadeln, die für Verdienste verliehen wurden. Antike Ringe, Brieföffner in Form von Waffen und Erinnerungsmedaillen tragen die Zeichen der Zeit und oft zusätzliche Widmungen oder Monogramme.

Was sind die Besonderheiten von Reservistenkrügen?

Die prunkvollen Reservistenkrüge aus der Zeit sind mit üppigen Verzierungen und handgemalten Inschriften versehen. Meist zeigen sie patriotische Motive wie die Kaiserkrone, Fahnen, Wappen und Ortsangaben. Zunftkrüge für Reservisten sind außerdem mit den Zeichen der Handwerker geschmückt. Es war üblich, Lobsprüche auf den Krügen zu verewigen. Die Tonkrüge werden meist mit einem Deckel aus Zinn geschlossen. Diese Deckel wurden ebenfalls reich verziert und mit Figuren ausgeschmückt. Außergewöhnliche Stücke tragen einen Adler, die Figur des Kaisers oder die Zeichen des Regiments. Achten Sie beim Kauf auf die Unversehrtheit der Krüge, da diese deren Wert erheblich steigert.

Was ist beim Sammeln von Waffen zu beachten?

Historische Waffen dürfen dann gesammelt werden, wenn sie nicht mehr als Waffen einsetzbar sind. Bei Gewehren und Pistolen nimmt man dafür die Schlagbolzen heraus oder verschließt das Rohr. Für rein dekorative Zwecke kann man daher auch unter "Dekoratives, Kunst & Kuriosa" nach Repliken der Originalwaffen suchen. Sollten sich Waffen noch im Originalzustand befinden, muss eine Genehmigung zum Besitz vorliegen. Die Gegenstände müssen außerdem unter Verschluss gehalten werden. Sammler fügen zu ihren Objekten gerne noch Uniformen, Helme und Ausrüstungsgegenstände hinzu. Um die historischen Fundstücke korrekt einzuordnen, informieren Sie sich mit entsprechender Fachliteratur - passende Bücher finden Sie in der Unterkategorie "Literatur".

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet