Micro LEDs: Es werde Licht

Alle Jahre wieder wird es hell in Deutschlands Wohnzimmern, in Gärten, auf Terrassen und Balkons sowie an den Fenstern. Spätestens am ersten Advent ist es Zeit, die Weihnachtsbeleuchtung herauszuholen: Lichterketten erfreuen sich für die Fensterdekoration, für die Außenbeleuchtung im Garten und für die Wohnraum-Deko großer Beliebtheit. Ketten mit Micro-LEDs sind dabei seit einigen Jahren das Nonplusultra: Sie spenden warmes oder kaltes Licht, arbeiten sparsam und zeigen sich in dezenter Größe. Micro-LEDs sind auch für Modellbahn-Liebhaber ein Muss als Beleuchtung für die Miniatur-Häuser, -Höfe und -Gärten.

Welche Micro-LEDs sind auf dem Markt verfügbar?

Micro-LEDs sind klein und sparsam, sie spenden Licht nach Wunsch und erzeugen als Lichterketten eine harmonische Atmosphäre in Innenräumen und Außenbereichen. Es gibt Micro-LED-Lichterketten, bei denen die LEDs mit einem dünnen Silber- oder Kupferdraht miteinander verbunden sind, sowie solche, die mit einem Kunststoffkabel arbeiten. Die LEDs können rund, viereckig oder auch herz- oder sternförmig sein. Zudem können Sie zwischen Lichterketten mit kalten oder mit warmen Licht wählen und es sind Varianten mit bunten Leuchten auf dem Markt. Die Längen der Lichterketten variieren zwischen rund 50 Zentimeter und mehreren Metern. Darüber hinaus finden Sie Lichternetze mit unterschiedlichen Maßen, die Sie passgenau für Ihre Fenstergröße auswählen können. Und Micro-LEDs kommen auch in Modellbahnen zum Einsatz. Hier dienen sie als Einzelstück der Beleuchtung der winzigen Häuser, Lampen oder Eisenbahnen.

Was ist der Unterschied zwischen Micro-LEDs und herkömmlichen Lösungen für die Beleuchtung?

Die Hauptunterschiede liegen in der Wärmeerzeugung und im Stromverbrauch. LEDs sind im Vergleich zu herkömmlichen Glühlampen bis zu 80 Prozent sparsamer. Zudem werden sie nicht heiß, was besonders beim Einsatz am Tannenbaum und auf der Kunststoffplatte von Modelleisenbahnen wichtig ist. Ob LED oder Glühlampe: Achten Sie beim Kauf immer auf ein Prüfsiegel, zum Beispiel das TÜV- oder GS-Siegel für geprüfte Sicherheit. Bei Lichternetzen und langen Ketten sollte zudem ein Transformator im Lieferumfang enthalten sein: Er regelt die Spannung herunter und schützt so vor gefährlichen Stromschlägen, falls eine LED einmal defekt sein sollte.

Welche Micro-LED-Lichterketten eignen sich für welchen Einsatzzweck?

Micro-LEDs beleuchten alle Innenräume und sind zum Teil auch für Außenflächen geeignet, etwa für die stimmungsvolle Beleuchtung von Bäumen, Pflanzen oder Hausfassaden. Achtung: Nutzen Sie dafür nur eigens für den Außenbereich ausgezeichnete Lichterketten. Kleine Drahtlichterketten sind für die weihnachtliche Tischdekoration oder die Gestaltung von kreativen Windlichtern ideal. Lichternetze passen an Fenster und bringen Licht in dunkle Tage. Längere Lichterketten mit Micro-LEDs können Sie auch für die Weihnachtsbaumdekoration verwenden. LED-Wechselblinker oder einzelne Dioden kommen in Modelleisenbahn-Welten zum Einsatz.