Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Messgewand – antike kirchliche Messgewänder von vor 1945

Liturgische Gewänder werden während des Gottesdienstes von allen Personen getragen, die ein Amt bekleiden oder einen Dienst leisten. Besonders in der katholischen Kirche sind die Messgewänder von großer Bedeutung. So tragen sowohl der Leiter des Gottesdienstes – etwa der Priester, Bischof oder Diakon – als auch die liturgischen Dienste (Messdiener, Lektoren, etc.) Messgewänder. Die Messgewänder unterscheiden sich voneinander und lassen einen Aufschluss über die Rolle des Trägers zu. In der evangelischen Kirche trägt der Leiter des Gottesdienstes in der Regel ein schlichtes schwarzes Gewand. In der katholischen Kirche sind die Messgewänder hingegen sehr kunstvoll gestaltet. Vor allem antike Gewänder, die vor 1945 getragen wurden, sind unter Sammlern begehrt.

Wie sieht ein traditionelles Messgewand aus?

Die verschiedenen Messgewänder unterscheiden sich hinsichtlich der Farbgebung, der Gestaltung und des Stoffs erheblich voneinander. Zunächst ist zwischen den verschiedenen Ämtern und Diensten zu unterscheiden. Das Gewand des Gottesdienstleiters ist in aller Regel deutlich eindrucksvoller gestaltet als die Gewänder der Hilfsdienste. Jedoch bestehen auch zwischen den verschiedenen Gewändern, die von Pfarrern und ähnlichen Bediensteten der Kirche getragen werden, zahlreiche Unterschiede. Allen Messgewänder gemein ist die Tatsache, dass sie im Rahmen des Gottesdienstes eingesetzt werden bzw. wurden. Die Bandbreite der Messgewänder reicht von sehr schlichten, in weißer Farbe gehaltenen Alben bis hin zu kunstvoll verzierten Bischofsgewändern.

Welchen Nutzen bieten antike Messgewänder?

Antike Messgewänder werden in der heutigen Kirche nicht mehr eingesetzt. Messgewänder werden in regelmäßigen Abständen durch die Leiter der Kirchengemeinden erworben. Die verwendeten Gewänder unterliegen dabei durchaus modischen Einflüssen – antike Messgewänder von vor 1945 unterscheiden sich daher teilweise von den heute gebräuchlichen. Dennoch sind alle Messgewänder unverkennbar für die Kirche gefertigt worden. Die Grundstruktur und der „Auftrag“ des Gewands haben sich im Laufe der Jahre nicht verändert. Antike Messgewänder sind vor allem für gläubige Sammler interessant. Einige Sammler haben sich auf geistliche Gegenstände und Accessoires spezialisiert. Für diese Menschen sind alte Messgewänder sehr begehrte Sammlerstücke.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet