Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

CNC-Maschinen: Gebrauchte Maschinen für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

CNC-Maschinen in gebrauchtem Zustand sind in der Regel eine gute Investition. Diese hochwertigen Maschinen erlauben die automatische Metallbearbeitung und eignen sich heute auch für kleine und mittlere Handwerksbetriebe. Die Abkürzung CNC steht für computerized numerical control, zu Deutsch: computerisierte, numerische Kontrolle. Diese Maschinen steuern Sie mithilfe eines Programms über Ihren Computer. Auf diese Weise können CNC-Maschinen alle anfallenden Arbeiten in der Metallbearbeitung automatisch durchführen, auch wenn es sich um komplexe Formen handelt. Neben Schlossereimaschinen finden Sie bei eBay auch Abkantpressen für die Metallbearbeitung, Bohrmaschinen für die Metallbearbeitung sowie Drehmaschinen für die Metallbearbeitung- & Schlosserei.

Wie funktioniert eine CNC-Steuerung?

Die CNC-Steuerung benötigt ein CAM-System und ein CAD-Programm. Bei einem CAM-System handelt es sich um Software, die aus den Angaben des CAD-Programms den Code für die CNC-Steuerung entwickelt. Das CAD-Programm erzeugt ein geometrisches Modell des Werkstücks am Computer, das am Bildschirm verändert werden kann. Dafür benötigt der Maschinenbediener Eingabemasken. Neuere Maschinen verfügen über die sogenannte Teach-In-Methode, die weniger Ausbildung und Erfahrung, als eine Werkstattprogrammierung erfordert. Moderne CNC-Maschinen arbeiten mit mehr als sechs Bearbeitungsachsen und erlauben die automatische Fertigung komplexer Teile.

Welche Vorteile bieten Maschinen mit CNC-Steuerung?

Maschinen mit CNC-Steuerung sparen in erster Linie teure Arbeitskraft. Die Maschinen müssen nicht ständig betreut werden. Da CNC-Maschinen sogar die Qualitätskontrolle in den Arbeitsfluss integrieren, entfällt die Nachbearbeitung. Wichtig beim Fertigungsprozess ist die SPS, die speicherprogrammierbare Steuerung. Sie verbindet die Bewegungssteuerung, die CNC, mit der Maschine. Bei der SPS handelt es sich in der Regel um ein Programm, das der Hersteller geschrieben hat. Es sorgt dafür, dass die Betriebsarten der Maschine reibungslos funktionieren, indem es die Zufuhr von Kühlmitteln und Schmierung sowie die Funktion von Schutztüren und anderen Aggregaten regelt. Neben Arbeitskraft liefern CNC-Maschinen Metallteile, deren Produktion frei von menschlichem Irrtum abläuft. Allerdings können auch Computersysteme gelegentlich versagen. CNC-Maschinen für die Metallbearbeitung gibt es als Bearbeitungszentren, Fräsmaschinen, Drehmaschinen und Portalfräsmaschinen.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet