Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Märklin analog für Sammler und Spieler

Kaum ein Spielzeug ha sich über die Jahrzehnte so beständig bei Kindern und Erwachsenen gehalten wie die Modelleisenbahn. Auch wenn inzwischen nicht mehr jedes Kind mit den kleinen Lokomotiven aus Blech und Stahl spielt, gibt in einer aktuellen Umfrage der deutschen Spielwarenindustrie immerhin ein gutes Drittel der unter 18-Jährigen an, regelmäßig mit Modellen wie Eisenbahnen, Loks und Waggons zu spielen. Als einer der bekanntesten Hersteller für Modellbahnen hat sich Märklin aus dem baden-württembergischen Göppingen einen Namen gemacht. Die Schwaben fingen bereits im 19. Jahrhundert mit der Modell- und Spielzeugproduktion an, vor allem mit Puppenhäusern und beweglichen Spielmodellen, die im Familienbetrieb in Göppingen gefertigt wurden.

Wie kam Märklin zur Modelleisenbahn?

Bereits vor Beginn des 20. Jahrhunderts begann Märklin mit der Fertigung von Modelleisenbahnen. Lokomotiven, Waggons und andere Teile des Eisenbahnverkehrs galten seinerzeit als modernstes Transportmittel und der Bau und Betrieb von Modelllandschaften mit wie von Geisterhand bewegten Zügen beflügelte die Fantasie der Kunden. Die meisten gängigen Modellbahngrößen wurden durch Märklin definiert. So stellte Märklin bereits 1891 die Modellbahngröße N vor. Sie entspricht einem Maßstab 1:160. Die heute beliebteste Größe H0 kommt ebenfalls von Märklin. Sie entspricht dem Maßstab 1:87, ist seit 1935 auf dem Markt und wird heute oft als Märklin H0 analog bezeichnet. Sie erhalten sie neu und gebraucht bei eBay.

Wie wird die Bahn analog gesteuert?

Die wesentlichen Funktionen des analogen Systems von Märklin sind bis heute gleich geblieben. In den Modellbahngleisen befindet sich ein winziger Draht, durch den Strom geleitet wird. Zusammen mit den Modellbahnloks und den Führungsschienen wird ein Stromkreis geschlossen. Dieser liefert die Energie zum Fahren. Fließt der Strom, fährt auch der Zug auf dem jeweiligen Streckenabschnitt. Je nachdem, auf welchen Abschnitt der Strecke Strom in welcher Abfolge gegeben wird, bewegen sich die Züge über die Modellbahnanlage.

Wie können analog und digital gemischt betrieben werden?

Märklin stellte als einer der ersten Modellbahnbauer auch Fahranlagen mit digitaler Technik vor. Bereits Mitte der 1980er-Jahre waren Modelle und Anlagen mit Mikrochips verfügbar, die neue und vielfältigere Steuermöglichkeiten boten. Seit dieser Zeit hält der Trend zur Digitalisierung im Modellbau ungebrochen an. Dennoch gibt es zahlreiche Fans, die nach wie vor auf die klassischen Fahrzeuge und Anlagen aus dem Bereich Märklin analog schwören. Der Betrieb einer der digitalen Märklin Generationen und von Märklin analog ist auf ein und derselben Anlage in der Regel nur in getrennten Kreisläufen möglich. Zwar bieten diverse Hersteller Umrüstsätze oder Ergänzungen für analoge Technik zum digitalen Betrieb an – umgekehrt werden digitale Züge aber nicht auf einer rein analogen Anlage fahren können.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet