Lkw-Beleuchtung: Bringen Sie Licht ins Dunkel!

Es gibt bei einem Auto kaum etwas Wichtigeres als die richtige Beleuchtung. Sehen und gesehen werden, heißt auch hier die Devise und es gibt nichts Gefährlicheres als ein des nachts am Straßenrand geparktes, unbeleuchtetes Auto. Jeder, der eine solche Situation schon einmal erlebt hat, kann sicherlich ein Lied davon singen. Allein schon um solche Szenarien zu vermeiden, ist es unabdingbar, die korrekte Beleuchtung am Auto stets zu gewährleisten. Nicht nur, um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden, sondern auch aus Eigeninteresse. Schließlich ist es nicht weniger gefährlich, bei Dunkelheit mit defekten Scheinwerfern zu fahren, da die Sicht in einem solchen Fall natürlich stark eingeschränkt ist.

Welche verschiedenen Arten der Beleuchtung gibt es?

Insbesondere bei einem Lkw ist das Ausmaß der Beleuchtung überaus umfangreich. Neben den Beleuchtungskomponenten außerhalb des Fahrzeugs, die hauptsächlich der Verkehrssicherheit dienen, entfalten die Brummi-Fahrer eine äußerst hohe Kreativität, wenn es um die Innenraumbeleuchtung geht. Jeder kennt die berühmten LED-beleuchteten Namensschilder im Cockpit der Lkw-Fahrer. Auch ein mit LED-Schläuchen bestückter Fahrerraum ist kein seltenes Bild auf deutschen Straßen. Selbst für stimmungsvolle Beleuchtung des Fußraumes gibt es viele äußerst reizvolle Möglichkeiten. Wer so viele Stunden in seinem Auto verbringt, wie die meisten Lkw-Fahrer, möchte sich sein Fahrzeug so heimisch und gemütlich wie möglich einrichten. Insbesondere dann, wenn er dort auch tagtäglich sein Nachtlager aufschlägt. Und so gehört eben der beleuchtete Deko-Weihnachtsbaum im Dezember ebenso zu den beliebten Einrichtungsgegenständen.

Was muss man beim Kauf von Außenbeleuchtungskomponenten beachten?

Wie in einem Pkw, müssen auch im Lkw natürlich die Birnen zu den Gegebenheiten passen. Besonders bei der Außenbeleuchtung ist es von elementarer Wichtigkeit, die richtigen Komponenten zu verbauen. Eine zu schwache Birne kann die eigene Sicht gefährlich einschränken, während andere Birnen den Gegenverkehr blenden können. Auch was die Seiten- und Heckbeleuchtung anbetrifft, sollten Sie höchste Sorgfalt walten lassen. Niemals würden Sie es sich verzeihen, wenn Ihnen ein nachfolgender Pkw mit hoher Geschwindigkeit ins Heck fährt und sich die Insassen womöglich schwer verletzen, nur weil Ihre Rückleuchten nicht die richtigen Anforderungen erfüllen konnten.

Worauf kommt es bei der Innenbeleuchtung an?

Auch wenn der Innenraumbeleuchtung nicht die Wichtigkeit zukommt wie der Beleuchtung an der Außenseite Ihres Fahrzeugs, so gibt es auch hier gewisse Regularien zu beachten. Wie so oft, gilt es also auch hier, unabhängig von der Kontrolle der Kompatibilität mit den Gegebenheiten, auch darauf zu achten, dass andere Verkehrsteilnehmer durch übertriebene „special effects" in Ihrem Cockpit bzw. an der Innenseite der Frontscheibe nicht gestört oder abgelenkt werden.