Laternenstäbe für den Laternenumzug und für Ihren Garten

Ich gehe mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir. Nicht ausschließlich Kinder begeistert der helle Schein, den diese Gebilde aus Papier, Glas oder Kunststofffolie ausstrahlen. Ebenso schön erleuchten sie die dunkle Nacht im Außenbereich, wie beispielsweise am Eingang oder im Garten, wenn sie ihr romantisches Licht in die Welt hinausschicken.

Wofür benötigt man einen Laternenstab?

Um Ihre Laterne unterwegs zu nutzen, benötigen Sie einen stabilen Laternenstab, wie zum Beispiel beim traditionellen Martini-Laternenumzug, beim Fasching oder zu Halloween, wenn Kinder und Erwachsene diese leuchtenden Kunstwerke durch die Straßen tragen.

Mit einem passenden Stab lassen sich Laternen in der Erde oder in einem anderen geeigneten Untergrund verankern. Platzieren Sie Lampions beispielsweise in Blumentöpfen oder entlang Ihrer Terrasse, um eine außergewöhnliche Partybeleuchtung zu kreieren. Laternen aus Metall und aus Glas, die man an einen Gartenstecker hängt, bilden eine attraktive Gartendekoration. Mit einem strapazierfähigen Halter lassen sich diese Leuchten nach Ihren individuellen Vorstellungen zur Gartengestaltung nutzen. Sie erhellen Ihren Eingangsbereich ebenso schön wie Ihre Garagenzufahrt. Mit romantischem Laternenlicht setzen Sie Ihren Gartenteich oder Ihre Gartenbank effektiv in Szene.

Welche Lampionstäbe stehen zur Auswahl?

Bei einem Lampionstab handelt es sich um einen wesentlichen Bestandteil der Laterne. Demzufolge ist er in zahlreichen Bastel-Sets und Komplettpackungen enthalten. Bausätze ohne einen Stab lassen sich leicht mit den geeigneten Einzelprodukten ergänzen. Für Laternen aus Papier und Karton gibt es Haltestäbe aus Kunststoff und aus Holz. Zu den schlichteren Stäben zählen einfache Rundholzstäbe. In der Regel sind diese an einer Seite mit einer Einkerbung oder mit einem Haken versehen, an dem sich der Laternenkörper mit einem Draht oder mit einem Faden befestigen lässt. Allgemeiner Beliebtheit erfreuen sich batteriebetriebene Laternenstäbe mit einer kleinen LED-Lampe. Diese befindet sich an einem Kabel an der Stabspitze. Hierdurch hängt das kleine Lämpchen in der Laterne und beleuchtet sie von innen. Zusätzlich ist der Stab mit einem Haken zum Einhängen des Lampions ausgestattet. Den hauptsächlichen Vorteil dieser elektrischen Laternenstäbe stellt ihre Sicherheit dar. Hier gibt es keine offene Flamme, die der Wind ausblasen kann oder die Ihre Laterne unter Umständen anzündet. Gleichzeitig entfällt das lästige Verrutschen oder Umkippen eines Windlichts. Diese Stäbe stehen in unterschiedlichen Farben und mit verschiedenen Verzierungen zur Verfügung. Manche Varianten lassen sich auf Dauer- und Blinklicht schalten und in der Länge verstellen.

Gartenstecker, mit denen man Laternen im Außenbereich befestigt, bestehen überwiegend aus massivem Metall oder aus stabilem Kunststoff. Diese verfügen über einen Haken, an dem Sie Ihre Laterne aufhängen. Hier haben Sie ebenso die Wahl zwischen verschiedenen Farben, Längen und Designs.