Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Laserdrucker - schnell und ökonomisch

Laserdrucker, die vor weniger als zehn Jahren lediglich nur in großen Büros und Industrie eingesetzt wurden, haben mittlerweile mit guten und pfiffigen Lösungen auch die Privathaushalte erobert und den klassischen Tintenstrahldrucker vom Podest der meistverbreiteten Druckervariante gestoßen. Das Druckprinzip dabei ist einfach: Das zu druckende Bild wird digital ausgelesen, dann die Beschichtung der Bildtrommel elektrostatisch negativ aufgeladen. Diese Walze wird über den Toner gezogen und je nach Spannung bleibt das Tonerpulver daran hängen. Anschließend fährt die Walze dann über das Papier, das Pulver wird auf bis zu 180 Grad erhitzt, schmilzt und verklebt so mit dem Papier. Dies wird zum Druckbild.

Welche Vorteile hat ein Laserdrucker für mich?

Laserdrucker sind in den meisten Fällen deutlich schneller als andere Druckertypen. Moderne und hochwertige Geräte können bis zu 1.600 Seiten pro Minute ausgeben. Auch das Druckbild ist deutlich schärfer als beispielsweise beim Tintenstrahldrucker, da die Konturen deutlich weniger auslaufen. Die Druck-Erzeugnisse selbst sind resistenter gegen UV-Bestrahlung sowie Feuchtigkeit. Während bei Tintenstrahldruckern beispielsweise häufig die Düsen verkleben, ist der Laserdrucker sehr viel wartungsärmer. Aus finanzieller Sicht sind die Druckkosten heutiger Laserdrucker niedriger als die eines Tintenstrahldruckers, da beispielsweise die Lebenserwartung signifikant höher ist und im Vergleich eine Toner-Kartusche länger im Einsatz ist als eine Tintenpatrone. Auch in Sachen Papierhandling hat der Laserdrucker die Nase vorn - normales Papier in unterschiedlichen Stärken wird ebenso gut verarbeitet und bedruckt, wie das bei speziellen Folien der Fall ist.

Welches Zubehör lohnt sich für mich?

Haben Sie Interesse an einem Computer-Scanner, sollten sie zu einem sogenannten Multifunktionsgerät greifen. Viele Laserdrucker sind als solche Geräte ausgelegt, die gleichzeitig drucken, scannen und kopieren können. Als reiner Computer-Drucker betrieben, lohnt es sich, die entsprechenden Tonerkartuschen und Bildtrommeln sowie die Resttonerkartuschen (als Leerware) vorrätig zu halten. So laufen sie nicht in Gefahr, mitten im Druck von einem Engpass überrascht zu werden.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet