Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Simple Kabelverlängerung dank Kupplung mit Ethernet RJ45-Buchse

Netzwerke mit dem RJ45-Anschluss sind mittlerweile allgegenwärtig. Egal ob im heimischen Gebrauch oder in Unternehmen - das Netzwerk ist meistens zweigleisig aufgebaut: Neben dem mobilen und praktischen WLAN/WiFi gibt es das deutlich schnellere und weniger störanfällige kabelgebundene Netzwerk. Der Großteil der dabei verwendeten Kabel entspricht dem weltweit eingesetzten RJ45 Standard, ist also kompatibel und aufgebaut für Ethernetkabel der Kategorie 5, 6 und, mit einigen Abstrichen oder durch Verwendung eines Adapters, auch für Kabel der Kategorie 7. Die Kategorie eines Kabels gibt dabei seinen Leistungsumfang an, die Abkürzung RJ45 die Bauform des Steckers. Beim Einsatz von Ethernetkabeln mit RJ45-Anschluss kann immer wieder das Problem auftreten, dass die gekaufte Größe nicht ausreichend ist. In einem solchen Fall kann ein sogenannter Kuppler helfen, also ein LAN-Verbinder.

Was sind die Vorteile einer Kupplung mit Ethernet RJ45-Buchse?

Die meisten Kuppler mit RJ45-Buchse sind so ausgestattet, dass sich nicht nur Netzwerkkabel, sondern auch ISDN-Kabel verbinden und verlängern lassen. Dies ist wichtig, weil ISDN-Kabel über eine andere Pin- und Kontaktbelegung verfügen. Der Vorteil der Kuppler ist zudem die einfache Handhabe. Es reicht aus, zwei kürzere Kabel mit dem LAN-Kuppler zu verbinden, um so ein längeres Kabel zu erhalten. Viele Adapter sind metallisiert und geschirmt, verringern also die Störeinflüsse, die Kabel beeinträchtigen könnten, und sind in einigen Bauformen dazu geeignet, das Signal ähnlich wie bei einem Repeater zu verstärken. Gerade beim Einsatz von Kabeln der Kategorie 5 kann es hilfreich sein, einen Kuppler zu verwenden, da diese Kabel anfälliger gegenüber Störungen sind.

Welche Alternativen gibt es?

Ist die zu bewältigende Strecke für Ethernetkabel mit RJ45 (8P8C) zu lang, empfehlen Experten den Einsatz von Netzwerkglasfaserkabeln. Diese können deutlich weitere Strecken bewältigen und lassen sich durch die dünne Bauform zudem recht einfach verlegen. Entsprechende Adapter polen die Glasfaserstecker am Ende der Strecke wieder zu kompatiblen RJ45 um.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet