Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Edle Kristallvasen für die besonderen Anlässe

Kristallvasen zaubern ein ganz besonderes Ambiente - auf der eleganten Tafel mit zarten Blumensträußen. Oder auf dem schicken Sideboard als exklusives Kunstobjekt. Die Kostbarkeit von Kristallvasen lässt sich aus der Historie ableiten, denn schon Homer sinnierte über jenes Phänomen, von dem er dachte, es handele sich um Eis. Diese Annahme zog sich durch die folgenden Jahrhunderte und der Begriff das Eis-Ähnliche hielt sich hartnäckig. Bis ins frühe Mittelalter dachte man, die Kristalle seien bei solch tiefen Temperaturen entstanden, dass sie nie mehr schmelzen könnten. Aus dem lateinischen Crystallus entwickelte sich schließlich das althochdeutsche Kristallo, das sich dann im Laufe der Zeit zu unserem bekannten Begriff Kristall wandelte.

Warum sind Kristallvasen so etwas Spezielles?

Kristallvasen bestehen aus ganz besonderem Glas, das durch Schmelzen, Formen, Brennen sowie durch den individuellen Schliff seinen besonderen Charme erhält. Das Licht bricht sich in den Konturen und zaubert großartige Effekte auf die Tischdecke im Wohnzimmer. Außergewöhnliche Brillanz und makellose Schönheit zeichnen Kristall-Karaffen und Vasen aus. Kristallgläser lassen den vollmundigen Rotwein noch mehr erstrahlen und Obst kommt in den opulenten Kristall-Schüsseln & Schalen noch besser zur Geltung.

Welche Kristallvasen sind besonders bekannt?

In den 60er- und 70er-Jahren erfuhren die Kristallvasen einen großen Boom. Es war schick, die schmale Vase aus Bleikristall, versehen mit dem bekannten gezackten Rand, für den Tulpenstrauß auf dem Sideboard zu verwenden. Elegant gaben sich damals auch Vasen mit roten Akzenten. Kelche mit Sternschliffen verschönerten das Wohnzimmer genauso wie die opulenten und schweren Nachtmann-Kristallvasen mit aufwendigem Schliff. Und auch heute noch sind die edlen Blumenbehältnisse en vogue. Man möchte einfach nicht auf sie verzichten. Die schönsten Kristallvasen stellt man heute als schwere Solitäre in die Vitrine - beleuchtet und mit Fokus auf den ganz besonderen Schliff. Wie das farbenprächtige Gemälde an der Wand wird somit die prachtvolle Kristallvase zum exklusiven Blickfang.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet