Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Königin der Nacht – Kakteen & Sukkulenten verschiedener Arten

Die Königin der Nacht verdankt ihren besonderen Namen der Tatsache, dass sich die Blüten der Kakteengewächse in der Nacht öffnen, während sie bei Tageslicht geschlossen bleiben. In der Regel lässt sich dieses Naturschauspiel nur für wenige Stunden und auch nur in einer Nacht beobachten. Nur in seltenen Fällen öffnet die Pflanze an mehreren Nächten hintereinander ihre Blüten.

Welche Kakteenarten werden angeboten?

Die Kakteenarten, die üblicherweise im Handel angeboten werden, sind sogenannte Selenicereus und Echinopsis. Wenn es dazu kommt, dass eine Selenicereus Blüten bildet, dann können diese eine Länge von bis zu 30 cm erreichen und verbreiten meist einen angenehmen Duft. In seltenen Fällen sind sie geruchlos. Die Blüten von Echinopsis haben zudem die Besonderheit, sich bei Tageslicht und in der Nacht zu öffnen. Auch bei dieser Kakteenart sind die Blüten wohlriechend und ungefähr 20 cm groß. Sollten Sie auch an weiteren Kakteen oder anderen Pflanzen interessiert sind, so finden Sie auf eBay beispielsweise Bambus-Pflanzen, Farne, Kletterpflanzen und vieles mehr.

Wie groß wird eine Königin der Nacht?

Die Größe einer Königin der Nacht hängt davon ab, um welche Kakteenart es sich handelt. Die Selenicereus besitzt beispielsweise eine Unterart, die Selenicereus grandiflorus genannt wird. Pflanzen dieser Art wachsen kletternd, sie benötigen also ein Gerüst, das ihnen beim Wachsen Stabilität verleiht. So kann eine solche Pflanze mit einem entsprechenden Unterbau Triebe von bis zu fünf Metern Länge entwickeln. Selenicereus, die ohne Halt wachsen, erreichen bei entsprechender Topfgröße häufig Höhen von einem Meter. Die Echinopsis besitzt hingegen einen kugelförmigen Körper und wird maximal 15 cm hoch.

Wie wird eine Königin der Nacht gepflegt?

Wie bei allen Kakteenarten ist zu beachten, dass sie im Vergleich zu anderen Zimmerpflanzen deutlich weniger Wasser benötigen. Eine Selenicereus sollte zudem keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden und daher an einem halbschattigen Platz stehen. Für eine Echinopsis ist ein sonniger Standort hingegen vorzuziehen. Temperaturen über 20 °C sind für beide Pflanzen ideal.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet