Koch-Kostüme als ausgefallene Verkleidungen für Jung und Alt

Erst nach dem Feiern fastet man. Teilweise bezeichnet man den Fasching als die fünfte Jahreszeit. Vor allem die Kinder freuen sich auf diese unbeschwerten, fröhlichen Tage. In jedem Jahr beginnt der Countdown pünktlich am 11. November um 11.11 Uhr, wenn der Umzug der Faschingsgilden die Narrenfreiheit ein­läu­tet. Oftmals stellt eine einfache Verkleidung eine geniale Idee dar. Koch-Kostüme zählen zu den zeitlosen Klassikern und sind bei eBay in allen gängigen Größen und in vielfältigen Ausführungen erhältlich.

Welche Koch-Kostüme stehen zur Auswahl?

Ein praktisches Koch-Kostüm eignet sich für Mädchen und für Jungen und kommt bei den älteren Generationen ebenso wenig aus der Mode. Köche und Köchinnen mag jeder. Wer diese Verkleidung in Weiß trägt, ist chic und sauber angezogen und macht sich allseits beliebt. Ein perfektes Koch-Kostüm besteht aus einer Kochhaube, einer Kochjacke, einer Kochhose, einem kleinen, roten Halstuch und weißen oder schwarzen Schuhen. Bei zahlreichen Varianten ist die lange, weiße Hose dunkelblau oder schwarz kariert, während die Jacke ohne Kragen einen seitlichen Verschluss oder eine gerade Knopfleiste aufweist und die Kochmütze hochsteht oder seitlich fällt. Ausgesprochen witzig wirkt ein aufblasbares Chefkoch-Kostüm, das an einen Sumo-Ringer erinnert.

Welche Accessoires passen zu einem Koch-Kostüm?

Außerordentlich originell ist ein gerupftes, gelbes Suppenhuhn aus Gummi. Zu den klassischeren Accessoires gehören ein Kochlöffel, ein Nudelholz, ein Küchenmesser aus Plastik und Geschirrtücher. Bei den Kochmützen gestaltet sich die Auswahl beeindruckend vielseitig. Hier haben Sie die Wahl zwischen gestreiften, getupften, karierten und gemusterten Varianten und Mützen mit romantischen Herzen, Verzierungen und Emblemen aus einem Löffel und einer Gabel. Kleben oder malen Sie zusätzlich ein französisches Bärtchen auf – und fertig ist der Starkoch Paul Bocuse, der für die Partygäste kocht.

Wo feiert man den Karneval auf besondere Art und Weise?

Jeder kennt den berühmten „Karneval in Venedig“, dessen Tradition bis in das Mittelalter zurückreicht. Hier verkleiden sich die Menschen als Märchenfiguren und ziehen mit kunstvoll verzierter, eleganter Kleidung durch die Altstadt. Umzüge gibt es bei den Italienern nicht, aber sie haben ein einzigartiges Markenzeichen geprägt – die geheimnisvollen, venezianischen Masken. Auf den Kanaren und in der Karibik feiert man ebenfalls Karneval. Zu den weltweit bekannten Feierlichkeiten zählt der brasilianische „Karneval in Rio“, der mit seinen nahezu unvorstellbar bombastischen Riesenumzügen jährlich Scharen von Touristen in das Land zieht. In den USA feiert man vor allem in New Orleans, wo man den Karneval als „Mardi Gras“ bezeichnet, was in der Übersetzung aus dem Französischen „fetter Dienstag“ bedeutet. Den Höhepunkt stellt überwiegend der Rosenmontag dar. Am Aschermittwoch hat das Feiern ein Ende.