Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Kessel mit Öl heizen – die klassische Alternative zu Holz und Strom

Während das Heizen mit Holz, Pellets oder Strom inzwischen auf dem Vormarsch ist, ist der Markt hier dennoch längst nicht so gut ausgestattet, wie es beim Heizen mit Öl der Fall ist. Und das zu Recht: Ölheizungen sind einfach zu installieren und zu warten, langlebig und können mit der richtigen Technik sogar umwelt- und energieschonend sein. Dabei stellt der Kessel das Herz der Heizung da. Grund genug, hier in ein hochwertiges Modell zu investieren!

Wie heize ich mit einem Kessel mit Öl?

Die klassische Ölheizung wird mit Heizöl betrieben. Dieses wird verbrannt und die entstandene Wärme an einen Wärmetauscher abgegeben. Dieser wiederum heizt Wasser auf, das dann in den Wasserkreislauf des Hauses gegeben wird. Damit Ihr Kessel korrekt funktioniert, besteht er aus einem Ölbrenner, einer Steuerungseinheit sowie dem Wärmetauscher. Inzwischen gibt es Niedertemperatur- und Brennwertkessel. Niedertemperaturkessel haben dabei eine Energieersparnis von bis zu 30 % vorzuweisen!

Wann lohnt sich der Kauf eines Kessels mit Öl?

Gerade ältere Häuser verfügen über eine Heizungsanlage mit Öl, und nicht immer ist es wirtschaftlich, diese komplett auszutauschen. Deshalb lohnt es sich in diesen Fällen besonders, einen funktionstüchtigen Kessel zu erwerben und einzubauen. Heizungs-Brenner & -kessel gebraucht kaufen kann sich in vielen Fällen anbieten, wenn Sie günstig Ihre Heizung aufwerten möchten. Bei einem Neubau können Sie auch zu einer neuen Heizinstallation greifen – diese sind inzwischen teilweise extrem energieeffizient.

Was muss ich beim Kauf des Heizkessels beachten?

Eine Brennwertheizung bietet sich an, wenn Sie keinen Schornstein oder nur sehr kleine Abgasleitungen mit geringen Durchmessern haben, da hier wenige und kühle Abgase entstehen. In allen anderen Fällen greifen Sie besser zu einer Niedertemperaturheizung: Hier wird zwar ein Schornstein benötigt, doch durch die Energieersparnis lohnt es sich meist trotzdem. Lassen Sie sich hier zusätzlich individuell von Ihrem Schornsteinfeger beraten. Natürlich sollten die Heizkörper oder die Fußbodenheizungen ebenfalls mit dem gewählten Modell harmonieren.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet