Kältemittelflaschen für Auto-Klimaanlagen, Heizungen & Industrie

Kältemittelflaschen sind für industrielle Klimaanlagen wichtige Elemente. Die geprüften Behälter enthalten Medien zum Wärmetransport. Alle Kältemittel nehmen Wärme bei Unterschreitung der Umgebungstemperatur unter niedrigem Druck auf, indem die Flüssigkeit verdampft. Überschreitungen der Umgebungstemperatur lassen Kältemittel Wärme unter hohem Druck abgeben. Zur Abgabe nimmt das Mittel flüssigen Zustand an. Aufgrund dieser Prozesse stellen Kältemittel an ihre Aufbewahrungsflaschen hohe Anforderungen hinsichtlich veränderlicher Druck- und Temperaturzustände. Sie erinnern Sie an Einwegflaschen zur Aufbewahrung von Kältemitteln? Diese Form unterliegt heutzutage Verboten. Zugelassene Flaschen für den industriellen Einsatz tragen strenge Kennzeichnungen. Durch stetig wachsendes Angebot und permanente Erneuerungen hinsichtlich der Vorschriften gestaltet sich die Kaufentscheidung zunehmend komplex. Hauptunterschiede bestehen zwischen Anlagen- und Analyseflaschen. Die Dauer geplanter Kontakte mit dem Kältemittel bestimmt die Anforderungen. Kältemittelflaschen zur Selbstbefüllung Ihrer Auto-Klimaanlage sind im Vergleich ein einfacheres Thema.

Welche Vorschriften gelten für Anlagen- und Analyseflaschen zur Aufnahme von Kältemittel?

Beim Kauf kühltechnischer und industrieller Kältemittelflaschen zur vorübergehenden Aufbewahrung bestimmter Kühlmedien orientieren Sie sich an den Vorschriften für Anlagenflaschen. Solche Behältnisse dienen während Reparaturen zu der Aufnahme kältetechnischer Fluide. Nehmen Sie die Befüllung der Flaschen in Übereinstimmung mit dem Flaschenaufkleber vor. Die Verwendung jeglicher Anlagenflaschen setzt hinsichtlich der Kältemittelsorte 99-prozentige Reinheit voraus. Erlaubt sind neben bis zu fünf Prozent Öl geringe Verunreinigungen durch fremde Gase, Feuchtigkeit oder Säure. Beachten Sie das maximale Füllgewicht, damit die Flasche nicht platzt. Im Hinblick auf Volumina gelten für Anlagenflaschen die selben Regeln wie für Behälter zur Verwertung einzelner Kältemittel. Analyseflaschen unterscheiden sich von Anlagenflaschen durch feste Rauminhalte. Diese Behälter dienen längerer Aufbewahrung. Ventile stehen für beide Arten in unterschiedlichen Arten zur Verfügung. Neben einfachen Ventilen für Seitenanschlüsse zur sicheren Entnahme der Mittel existieren im Hinblick auf 12,3- und 27,2-Liter-Flaschen Ventile zum Doppelanschluss mit Tauchrohr, um die Verwertung der Flüssigkeiten und Gase zu erleichtern. Im Hinblick auf 61,0-Liter-Analyseflaschen stehen keine Ventile mit Tauchrohr zur Verfügung. Für manche angebotenen Produkte brauchen Sie einen Sachkundenachweis.

Welche Kältemittelflaschen eignen sich hinsichtlich Klimaanlagen im Auto?

Sie planen die eigenhändige Befüllung Ihrer Auto-Klimaanlage mit Kältemittel? Gehen Sie in diesem Fall vorschriftsmäßig vor. Bei eBay finden Sie Klima-Kits, die neben Dichtmitteln und Füllschläuchen Kühlmittel und Hochdruckmesser beinhalten. Mithilfe dieser Sets füllen Sie Klimaanlagen in beliebigen Automodellen professionell auf. Statt in Flaschen kommt das Kühlmittel im Rahmen solcher Sets in Dosen unter. Befüllen Sie leere Dosen nicht neu mit Kältemittel, um keine Vorschriften zu brechen. Ihre Auto-Klimaanlage leckt? Kits eignen sich neben der Befüllung zur Reparatur undichter Stellen. Vergewissern Sie sich vor dem Kauf, dass das sich das Kit Ihrer Wahl für Ihr Anlagenmodell eignet.