Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Junghans Armbanduhren mit Stoppfunktion in beispiellosem Design

Nur Sammlern ist weitgehend bekannt, dass es in Deutschland mehrere Uhrenfabriken gibt, die mit einem herausragenden Ruf international geschätzt werden. Dabei gab es in der Historie in Deutschland ganze Regionen, in denen vorwiegend edle Uhren hergestellt wurden. Eine der heute bekanntesten deutschen Uhrenmarken ist das Unternehmen Junghans. Die Uhrenmanufaktur kreiert heute zahlreiche Armbanduhren, die mit feinstem Design und bester Funktionalität verbunden werden. Junghans Armbanduhren mit Stoppfunktion bieten sich als treuer Begleiter im Alltag an, empfehlen sich aber auch zu besonderen Anlässen. Mit viel Geschick und Herzblut kreiert Junghans Zeitmesser, die eine gute Figur am Handgelenk abgeben.

Wer steckt hinter der Marke Junghans?

Seit dem Jahr 1861 gibt es in Deutschland die Uhrenfabrik Junghans. Armband- und Taschenuhren der Marke sind heute international gefragt und begeistern seit Langem nicht nur Sammler. Nachdem die Taschenuhren lange Zeit die Zeitmesser der ersten Wahl waren, sind sie heute eher selten. Stattdessen finden die Junghans Armbanduhren ihren Platz. Die Designabteilung, die sich heute mit der Entwicklung neuer Uhren auseinandersetzt, hat ihren Sitz in Schramberg. Unter der kreativen Hand der Designer fließen hier ganz geschickt Tradition und moderne Nuancen ineinander. Junghans übernimmt bis heute alles selbst. So bilden die Skizzenentwürfe die Grundlage für die 3D-Ansichten, die später per CAD durchgeführt werden.

Welche Designs werden aufgegriffen?

Sie finden bei Junghans eine beeindruckende Bandbreite an Kollektionen. Immer wieder schafft es die Marke, die Uhrendesigns vollkommen neu zu erfinden. Auffallend ist die aufwendige Gestaltung des Ziffernblatts, die sich nicht auf die Anzeige der Uhrzeit beschränkt. Hier finden Sie bei den meisten Modellen auch Anzeigen für den Wochentag und das Datum. Die Armbanduhren von Junghans fallen zudem durch die verwendeten Materialien auf, die geschickt miteinander kombiniert werden. Bei den meisten Uhren bestehen die Armbänder aus Leder und sind dadurch besonders weich und anschmiegsam. Eine Ausnahme bilden die Performance Uhren, bei denen teilweise Metallarmbänder verarbeitet werden.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet