Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Geschwungene Linien und Ornamente: Jugendstil-Porzellan & -Keramik (1890-1919)

Jugendstil-Porzellan & -Keramik (1890-1919) verkörpern den Anspruch der Künstler und Kunsthandwerker dieser Epoche, dass Objekte Freude bereiten sollen. In Deutschland ist dieser Kunststil als Jugendstil bekannt. In anderen europäischen Ländern trägt er den Namen Art Nouveau, neue Kunst. Seine Wurzeln hat der Jugendstil in der englischen Arts-and-Craft-Bewegung. Sie entstand unter dem Druck der zunehmenden Industrialisierung und Massenproduktion. Ziel dieser Bewegung war es, kunsthandwerkliche Traditionen zu bewahren. Verfechter des Jugendstils bemühten sich, Kunst in das alltägliche Leben zu integrieren. Deshalb hat dieser Kunststil zahlreiche Werke aus Porzellan und Keramik hervorgebracht. Neben Jugendstil-Porzellan & -Keramik (1890-1919) finden Sie bei eBay auch Jugendstil-Bilder (1890-1919), Jugendstil-Glasobjekte (1890-1919), Jugendstil-Lampen & -Leuchten (1890-1919) und Jugendstil-Metallobjekte (1890-1919).

Was zeichnet den Jugendstil aus?

Die Natur inspirierte alle Künstler des Jugendstils. Sie ahmten die Natur jedoch nicht realistisch nach, sondern stilisierten sie zu dekorativ fließenden Linien. Florale Ornamente und geometrische Formen vereinen sich zu ungemein dekorativen Objekten. Symbolische Gestalten spielen ebenfalls eine große Rolle. Häufig verwendet man Tiere als Symbole, die eine Tugend ausdrücken sollen. Ziel der Jugendstil-Künstler war es, ihrer Zeit angemessene Objekte zu schaffen. Sie ließen sich von vergangenen Epochen beeinflussen, lehnten pure Nachahmung jedoch ab.

Wie gestalteten Jugendstil-Künstler Gegenstände für den Alltag?

Vornehme Zurückhaltung oder gerade Linien lehnten Jugendstil-Künstler ab, wenn es um Gebrauchsgegenstände ging. Sie liebten Farben und Verzierungen, keine schlichte Bescheidenheit. Florale Elemente finden sich auf Porzellan und Keramik ebenso wie Muster, die antike Motive aufgreifen und neu interpretieren. Stilisierte Blumen und fein geschwungene, geometrische Elemente zieren Porzellan dieser Epoche. Die industrielle Revolution hatte Massenproduktion möglich gemacht, die das Bedrucken von Porzellan und Keramik erlaubte. Geschirr konnte problemlos in Großserie hergestellt werden. Diese Produkte waren zwar nicht ganz so hochwertig wie in Handarbeit bemaltes Porzellan. Der relativ günstige Preis ließ diesen Einwand in den Hintergrund treten. Gläser jedoch mussten während des Jugendstils weiter von Hand geblasen werden. Das erklärt ihren hohen Preis.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet