Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Industrienähmaschine – Näherfolge noch besser machen

Nähen ist für viele Menschen ein Hobby. Besonders immer mehr junge Leute interessieren sich für die Tätigkeit und erstellen ihre eigenen Kreationen. Wenn sie diese dann an die Frau oder den Mann gebracht haben, wünschen sich die Käufer meist mehr. Doch mit einer normalen Nähmaschine ist das nur schwer möglich. Sie bringt nicht die Eigenschaft eines hochwertigen Gerätes mit. Für Viel-Näher bietet sich deshalb der Kauf einer Industrienähmaschine an. Sie funktioniert im Regelfall länger und bringt Eigenschaften mit, die eine traditionelle Nähmaschine vermissen lässt.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Industrienähmaschinen und normalen Nähmaschinen?

Eine normale Nähmaschine bietet meist mehr Funktionen als Textilgewerbe-Nähmaschinen. Diese sind auf bestimmte und oft verwendete Stiche ausgerichtet und bieten nicht noch zusätzliche Sticharten und Fähigkeiten, die die meisten Menschen beim Nähen nicht benötigen. Trotz des scheinbar einfacheren Aufbaus sind Textilgewerbe-Maschinen & -Geräte deutlich stabiler. Sie bestehen aus Metall. Ihrer schweren Ausführung haben sie eine lange Haltbarkeit zu verdanken. Sie sind deutlich länger in Betrieb als günstige Haushaltsmodelle. Außerdem können Sie länger an ihr arbeiten. Die Industrienähmaschine wurde – wie der Name bereits sagt – für professionelle Schneider und Näher entwickelt. Sie arbeitet bis zu 16 Stunden am Tag und überhitzt dabei nicht – im Gegensatz zur Haushaltsnähmaschine.

Wer benötigt für seine Arbeit eine Industrienähmaschine?

Neben professionellen Nähern profitieren auch Privathaushalte von einer Industrienähmaschine – sofern zu Hause häufiger genäht wird. Viele nutzen sie auch als Hobby, um nur für sich Kleidung herzustellen oder diese in Shops anzubieten und sich somit etwas hinzuzuverdienen. Einige YouTuber wurden durch verschiedene Basteltechniken berühmt. Auch sie setzen bevorzugt eine Industrienähmaschine ein. Diese Art Nähmaschine ist zwar etwas teurer in der Anschaffung als normale Geräte, doch äußerst lohnenswert. Achten Sie dennoch beim Kauf auf die Stärke der mit ihr zu bearbeitenden möglichen Stoffe. Dickes Leder ist für die meisten Industriemaschinen kein Problem – trotzdem sollten Sie sich die Stoffdicken genau ansehen.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet