Industrielampe: einst in der Fabrik, heute beliebtes Design

Bei einer Industrielampe handelt es sich heute um eine Leuchte für moderne Einrichtungen. Der Name stammt von dem ursprünglichen Verwendungszweck dieser Lampen in Fabrikhallen und -lofts. Im Zuge der industriellen Revolution entstanden im 18. Jahrhundert riesige Fabriken. Diese Großräume musste man gut beleuchten. Die Original-Industrielampen hatten einen großen Schirm aus Stahl, der das wertvolle Licht nach unten abstrahlte. Ein Raster aus Drähten schützte häufig die Glühbirnen. 1919 entwickelten die Mitglieder der deutschen Kunsthochschule Bauhaus die Einheit von Kunst, Architektur und Technik zum Programm. Zu Zeiten des Dritten Reichs verließen viele Bauhaus-Designer Deutschland und beeinflussten so späteres Industriedesign weltweit. Bei eBay erhalten Sie Industrielampen, unter anderem im Design der Lampen & Leuchten von 1960-1969.

Wie sehen diese Lampen aus?

Industrielampen bestanden vor allem aus Stahl und Aluminium. Eine den Originalen nachempfundene Leuchte hat in der Regel einen Lampenschirm aus Metall, der in verschiedenen Farben emailliert sein kann. Schwarz war die übliche Farbe für Fabriken, doch moderne Lampendesigner greifen bei Industriedesign auch zu Farbe. Auffallend sind große Schrauben und Scharniere, die Industrielampen einen rauen Charme verleihen. Viele moderne Designs von Industrielampen gehen auf Originalleuchten von Bauhaus-Designern zurück. Marianne Brandt, Christian Dell und Wilhelm Wagenfeld waren berühmte Namen, die klassische Leuchten schufen. Neben Metall verwandten diese Designer viel Glas, häufig als Milchglas. Alle Bauhaus-Leuchten zeichnen sich durch einfache Formen aus, die Funktion mit ruhiger Ausstrahlung vereinen. Ein Beispiel ist die Tischleuchte WA 24 von Wilhelm Wagenfeld, deren Lampenschirm aus einer abgeschnittenen Kugel aus Milchglas besteht, die auf einem einfachen, verchromten Rohr mit runder Basis ruht. Alte Industrieleuchten finden Sie in den Kategorien Industrielampe in Decken- & Hängelampen (ab 1945) und Industrielampe in Design-Lampen & -Leuchten (1950-1959).

Welche Arten von Industrielampen gibt es?

Ein Merkmal gilt für alle Arten von Industrielampen: Sie sind darauf angelegt, viel Licht zu verbreiten und große Räume zu erhellen. Sie erhalten diese Lampen häufig als Hängeleuchten, die einen Esstisch, die Küche oder das Wohnzimmer mit Licht durchfluten. Manche Designer reduzieren Industrielampen heute zu den früher üblichen Drahtkörben, die zum Schutz der Glühlampen gedacht waren. Auch Glasschirme sind bei modernen Industrielampen für den Innenraum üblich. Wandleuchten im Industriedesign eignen sich hervorragend, um große Räume gleichmäßig auszuleuchten. Typisch für Industriedesign ist die Scherenleuchte, die sich von der Wand ausziehen lässt. Die sogenannte Architektenleuchte ist ein weiteres Beispiel von Industriedesign in der Tradition des Bauhaus. Diese Leuchte lässt sich an einem Arbeitstisch festschrauben. Dank Gelenken im Leuchtenarm können Sie den Lichtkegel schnell verstellen.