Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Hutschenreuther-Porzellangeschirr – fragile Schönheit für jeden Anlass

Das Hutschenreuther-Porzellangeschirr gehört seit Jahrhunderten zu den bekannten „Accessoires“, die vom Tisch nicht mehr wegzudenken sind. Carolus Magnus Hutschenreuther erlernte die Kunst der Porzellanmalerei von seinem Vater. Bald zog er durch das Land, um die Waren zu verkaufen, die sein Vater in der Wallendorfer Porzellanmanufaktur herstellte. Die Liebe brachte ihn zur Burg Hohenberg, wo er seine Johanna ehelichte und gleichzeitig sein Unternehmen, die Porzellanfabrik C. M. Hutschenreuther, gründete. 1897 folgte die Umfirmierung durch die Rosenthal & Co. AG aus Selb und der Bau einer weiteren Produktionsanlage im oberfränkischen Kronach. Bis heute gilt Hutschenreuther als unverzichtbare Produktnuance zum Ensemble der Dachmarke Rosenthal.

Welche Farbvielfalt präsentiert das Hutschenreuther-Porzellangeschirr?

Neben den Hutschenreuther-Porzellanfiguren und -Dekorationen zählen die Services zu den berühmten Produkten der Marke. Sie verwandeln jeden lässigen Frühstückstisch in einen Blickfang. Ebenso gut verleihen sie der festlichen Tafel jenes besondere Ambiente, das eine große oder kleine Feierlichkeit unvergesslich macht. Ihr persönlicher Geschmack entscheidet, ob es beispielsweise Tassen, Teller, Kannen oder Schüsseln aus Weißporzellan sein sollen, deren harmonisch geschwungene Formen mit Naturelementen verziert sind. Bevorzugen Sie eher die prachtvollen Farben, wählen Sie farbiges Porzellan mit Schmetterlingen, Käfern oder Blütenranken aus. Sie haben ein Faible für das Ambiente, das an die Kaffeetafel erinnert, zu der Oma sonntags einlud? Wie wäre es mit einem zauberhaften Service mit klassischem Zwiebelmuster? Unter Umständen ist dieses noch bei eBay erhältlich.

Welche Ausführungen des Hutschenreuther-Porzellangeschirrs sind allgemein beliebt?

Spricht man von Hutschenreuther-Porzellangeschirr, erinnern sich viele an das Porzellan der Serie „Dresden“. Dessen edle Form, die zauberhaften Verzierungen und die fragil erscheinenden Henkel, Knäufe und Deckel machen es weiterhin zum heiß begehrten Sammlerstück. Zu den edlen Porzellanträumen gehört ebenso die Dresden-Version „Moritzburg“. Während man das ursprüngliche Dresden-Porzellan in Weiß herstellte, zeichnet sich das Moritzburg-Pendant durch wunderschöne Blumenakzente und andere farbliche Verzierungen aus. Weitere Dresden-Variationen sind „Chateau Bleu“, „Chateau Vert“, „Elysée Bleu“, „Salzburg“ und „Sanssouci“.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet