Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Husqvarna Handrasenmäher – nur einer von vielen Modellen des Herstellers

Nach langen grauen Wintertagen kommt unweigerlich der Frühling mit seinen wärmenden Sonnenstrahlen. Damit beginnt auch der Graswuchs im Garten und somit der Einsatz von Rasenmähern. Das erste Patent für ein Gerät zum Kürzen von Pflanzenwuchs wurde im Jahr 1830 an den Briten Edwin Budding erteilt. Die erste Verbrennungsmaschine kam 72 Jahre später zum Einsatz. Damit stand der rasanten Entwicklung der heutigen Produkte nichts mehr entgegen. Mittlerweile gibt es eine unendliche Vielfalt an verschiedensten Ausführungen, darunter auch Aufsitzmäher. Das im Alltag am häufigsten genutzte Modell wird jedoch noch immer zu Fuß über die Rasenfläche bewegt.

Welche Vorteile hat ein Elektro- gegenüber einem Benzin-Rasenmäher?

In Bezug auf die Lautstärke ist der Elektro-Rasenmäher einem Benziner deutlich im Vorteil. Ersterer präsentiert sich mit einem deutlich geringeren Lärmpegel. Auch sein Gewicht ist um einiges niedriger, da er aus Plastik hergestellt wird und nicht aus Metall. Als vorteilhaft stellt sich weiterhin die ordentliche Arbeitsweise eines Elektro-Rasenmähers dar. Die Schnittflächen sind gleichmäßiger, ein ausgefranster Eindruck entsteht nicht. Zwar müssen beide Produkte regelmäßig gereinigt werden, der Wartungsaufwand ist jedoch bei einem Benzin-Mäher größer. So sollte beispielsweise regelmäßig der Ölstand überprüft werden, was bei der elektrischen Variante wegfällt.

Welche Rasenmäher gibt es noch?

Husqvarna Handrasenmäher gibt es benzinbetrieben, mit Elektromotor sowie Akku. Die Auswahl ist äußerst umfangreich, sodass man für alle individuellen Einsatzmöglichkeiten das passende Produkt findet. Bestenfalls lässt man sich von einem Fachmann beraten, welches Gerät für die eigenen Ansprüche infrage kommt. Als Highlight gelten die praktischen Roboter. Sie übernehmen die Arbeit des Rasenmähens ganz allein, nur das gewünschte Arbeitsprogramm wird von Menschenhand eingegeben. Grundvoraussetzung ist allerdings ein Draht, der zuvor um die Schnittfläche herum verlegt werden muss. Der Elektromotor eines Roboters ist so leise, dass er sogar in Ruhezeiten seine Arbeit verrichten kann. Müssen die Akkus wieder aufgeladen werden, begibt sich dieser selbstständig zu seiner Basisstation. Bei eBay finden Sie den Rasenmäher für Ihren Zweck.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet