Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Hunde Agility Slalomstangen – ideal für ein flexibel gestaltetes Training

Agility-Training mit dem Hund bietet Abwechslung für beide Seiten. Ihr Vierbeiner kann sich austoben und neue Sachen spielerisch erlernen. Die Koordination und Bewegungsfähigkeiten werden ebenfalls geschult. Gleichzeitig wird die Beziehung zwischen Ihnen und Ihrem Hund gestärkt. Bei eBay finden Sie passendes Zubehör für Hunde Agility, wie etwa Koordinationsleiter, funktionale Trainingsartikel und Hundegehorsamkeits-Produkte. Passend dazu können Sie noch Hunde-Clicker und Hunde-Dummies bestellen.

Welche Hunde sind für Agility geeignet?

Alle Hunde, die keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen haben, können ein Agility-Training absolvieren. Allerdings gibt es Rassen, die besonders für den Agility-Sport geeignet sind. Dies trifft im Besonderen auf Border Collies oder die australischen Hütehunde, Australian Shepherd Dogs, zu. In jedem Fall sollten Sie das Training individuell an Ihren Hund und deren Lerntempo anpassen. Bei älteren Hunden, welche unter Gelenkerkrankungen leiden, sollten Sie auf Agility verzichten.

Was fördert Agility für Hunde?

Agility-Sport für Hunde schult in erster Linie die Beweglichkeit und Koordination Ihres treuen Vierbeiners. Die Fitness Ihres Hundes, und ein Stück weit auch Ihre eigene, wird trainiert und das Gedächtnis wird geschult. Die Erfolge hängen dabei immer individuell von Ihrem persönlichen Trainingsplan ab. Wichtig sind, dass Sie die Kommandos klar festlegen und sich bei allen Einheiten auch an diese halten. Natürlich können Sie gezielt mit Belohnungen arbeiten.

Wie sollte das Training für Anfänger gestaltet werden?

Bei Agility gilt am Anfang: Weniger ist mehr! Sie sollten erst mit dem Agility-Training beginnen, wenn Ihr Hund die Grundbefehle kann. Am Anfang sollte der Parcours einfach und übersichtlich gestaltet werden. Machen Sie den Hund vor Beginn des ersten Trainingsdurchlaufs mit dem Parcours vertraut. So können Sie vermeiden, dass Ihr Vierbeiner Angst vor manchen Hindernissen oder Tunneln bekommt. Gerade am Anfang ist auch Geduld wichtig, denn nicht jeder Hund ist sofort von Agility begeistert. Stellen Sie sich auf das individuelle Tempo Ihres Hundes ein und überfordern Sie ihn nicht.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet