Parfüm-Trends für ihn

Maskuline Düfte für starke Persönlichkeiten

Aktion ansehen
Aktion ansehen Parfüm-Trends für ihn Maskuline Düfte für starke Persönlichkeiten
Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Herren-Parfüme – so riecht Mann heute

Auf der Arbeit, in der Freizeit oder in der Disco: Mit einer dezenten Duftnote kann auch das männliche Geschlecht in vielen Lebenslagen punkten. Herren-Parfüme (wie von Trussardi-Uomo) machen demzufolge einen festen Bestandteil in der Rubrik Beauty & Gesundheit bei eBay aus. Hier finden Sie Davidoff Cool Water, Bogner Man Classic, Jean Paul Caultier und viele weitere Düfte. Um in den Genuss des passenden Duftes zu gelangen, sind jedoch einige Aspekte zu beachten.

Worin unterscheiden sich Herren-Parfüme?

Den naheliegendsten Unterschied zwischen den zahlreichen Herren-Parfümen stellt selbstverständlich der Geruch dar. In dieser Hinsicht kommt es allein auf Ihre Vorlieben an: Düfte für den Mann sind meist etwas herber und weniger süß gehalten als Frauen-Parfüme (wie z.B. Puma Flowing Woman), doch Ausnahmen bestätigen die Regel (Stichwort Unisex-Parfüme). Falls Sie Ihren Lieblingsduft bei eBay entdeckt haben, dürfen Sie selbstverständlich beherzt zugreifen. Andernfalls lohnen sich kleinere Testflaschen. Wesentlich objektiver lässt sich ein Parfüm in puncto Inhaltsstoffe kategorisieren: Bis zu 100 verschiedene Zusätze kann ein Parfüm vereinen, die allesamt in abnehmender Menge aufgelistet werden müssen. So ist schnell ersichtlich, ob eventuell Allergien auftreten können.

Welchen Klassifizierungen unterliegen Parfüme?

Die Bezeichnung Parfüm ist sehr allgemein gehalten. Häufig wird deshalb eine Abstufung vorgenommen. Je nach Anteil der Riechstoffe erhält ein Parfüm einen Namenszusatz: Intensiv Parfüm (30 bis 40 Prozent), Extrait Parfüm (20 bis 30 Prozent), Eau de Parfüm (10 bis 25 Prozent), Eau de Toilette (10 bis 15 Prozent), Eau de Cologne (3 bis 10 Prozent), Splash Cologne (1 bis 3 Prozent) und Aftershave (2 bis 6 Prozent). So variieren Parfüme in ihrer Geruchsintensität. Zudem weisen manche Formen charaktertypische Zusätze auf. Aftershaves beispielsweise sind in der Regel mit adstringierenden Substanzen versehen, da diese nach der Rasur aufgetragen werden und entzündungshemmend wirken sollen.

Was für Sonderformen an Parfümen gibt es?

Je nach Hersteller und Parfüm können verschiedene Öle, Kosmetika und pflanzliche Bestandteile in der Duftmischung enthalten sein. Ein sogenanntes Naturparfüm ist zudem frei von synthetischen Bestandteilen und mit ätherischen Ölen, die häufig mit Alkohol – ein weiterer Bestandteil vieler Parfüms – vermischt werden, angereichert.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet