Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Herend-Porzellane: Kreationen aus ungarischer Manufaktur

Der Keramiker Vinzenz Stingl gründete 1826 die Porzellanmanufaktur Herend, benannt nach ihrem Sitz im ungarischen Ort Herend. Etwa zehn Jahre später wechselte mit Moritz Fischer der Besitzer. Dieser stellte für die ungarische Aristokratie exklusives Geschirr her, was zur Etablierung der Manufaktur beitrug. Seine Eigenkreationen, ungewöhnlichen Ideen und die hohe Qualität ließen die fragilen Kunstwerke zu begehrten Objekten werden, die Mitte des 19. Jahrhunderts auf bedeutenden Ausstellungen in Europa und den USA prämiert wurden. 1872 erhielt Fischer den Titel des k. u. k. (kaiserlichen und königlichen) Hoflieferanten.

Was zeichnet Herend-Porzellane aus?

Das Porzellan, das noch heute in der ältesten und größten Porzellanmanufaktur Ungarns nach alter Tradition hergestellt wird, überzeugt durch Qualität, Material und Design. Neben Kaolin nutzt man bei der Fertigung noch Rohstoffe wie Quarz und Feldspat. Negativformen werden genutzt, um Skulpturen herzustellen, während man mit den Positivformen Vasen, große Schüsseln und andere Behältnisse kreiert. Handgefertigte Verzierungen wie Rosen, Linien oder filigrane Tiere erstaunen den Betrachter. Präzises Handwerkszeug ist dabei behilflich, feinste Arbeiten durchzuführen, die wie geklöppelte Spitzen erscheinen. Filigrane Zeichnungen und Malereien, die Stück für Stück und Strich für Strich in Handarbeit entstehen, zeichnen Herend-Porzellane aus. Aber Herend steht nicht nur für Handwerkskunst, sondern auch für große Vielfalt, die unterschiedliche Geschmäcker zufriedenstellt. Bei eBay finden Sie eine große Auswahl an Porzellanen aus der Manufaktur Herend sowie von anderen Herstellern, darunter Hutschenreuther-Porzellan und Limoges-Porzellan.

Welche Produkte zählen zu den bedeutenden Herend-Porzellanen?

Zunächst unterscheidet man in der Manufaktur zwischen Geschirr, dekorativen Objekten, Skulpturen und ausdrucksstarken Set-Kombinationen in verschiedenen Größen und Formen. Immer noch werden historische Vorlagen genutzt, um moderne Produkte zu kreieren. Das heutige Miramare-Service ist eine Reminiszenz an Kaiser Maximilian. Das für Königin Victoria von Großbritannien damals hergestellte Victoria-Bouquet trägt moderne Akzente. Die Erinnerung an König Franz Joseph I., der mit dem Service Gödöllö seine Gemahlin erfreute, ist mit Bäumen und Blumen verziert und in einem wunderbaren Rot gearbeitet.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet