Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Heimnetzwerke: Der schnelle und komfortable Weg auf die Gigabit-Autobahn

Spricht man von einem Heimnetzwerk, meint man das Local Area Network (LAN), das mit Hilfe einer besonderen technischen Ausrüstung die Übertragung von Daten an unterschiedliche Geräte ermöglicht. Dabei gibt es diverse Arten, zu denen beispielsweise CAT-Verkabelungen gehören wie das Ethernet, Hubs und Multiportrepeater oder Router, wie etwa den Speedport W 921V oder den Speedport 701v. Viele Heimnetzwerke arbeiten via Wireless LAN (W-LAN), also über eine Funkverbindung sowie über das Telefonleitungs- oder Stromnetz. Bei eBay finden Sie eine Menge an technischer Geräte, wie z.B. auch HomeMatic Thermostate.  

Wie funktionieren Heimnetzwerke?

Da es unterschiedliche Hardware gibt, um Heimnetzwerke einzurichten, sind auch die Möglichkeiten verschieden. Normalerweise benötigt man für den sogenannten Router, wie eine Fritzbox 7390 oder eine Fritzbox 7330, eine Telefonleitung. Er steht beispielsweise im Homeoffice auf der ersten Etage und verfügt über mehrere Ports. Den PC schließt man über ein LAN-Kabel an. Das Telefon ist ebenfalls über einen Stecker mit dem Router verbunden. Der Laptop im Wohnzimmer klinkt sich per W-LAN in das Datennetz ein ebenso wie das Tablet im Dachgeschoss. Steht im Keller ein weiterer Rechner, der aber mangels Reichweite nicht per W-LAN funktioniert, besteht die Möglichkeit, einen Repeater zwischenzuschalten, der das W-LAN-Signal verstärkt. Eine andere Lösung wäre die Verbindung über die Stromleitung mit dem Router. In diesem Fall sollte allerdings eine CAT-Verkabelung oder Powerline-Verbindung bestehen.

Welche Geräte ermöglichen den Aufbau der Netzwerke?

Zahlreiche Variationen liefern wirksame Netzwerkverbindungen. Dazu gehören drahtlose Heimnetzwerkrouter, die ihre Signale per W-LAN weiterleiten. Das Pendant sind kabelgebundene Heimnetzwerkrouter, die mit den Geräten verbunden werden. Zu den populären Schaltzentralen gehören seit langem die Router AVM FRITZ!Box, wie die Fritzbox 6360, die Sie übrigens auch gebraucht bei eBay finden. Man unterscheidet zwischen Modem/Router, Repeater oder Powerlines. Es gibt Geräte für DSL-Leitungen oder LTE-Verbindungen. Skalierbare Highspeed-W-LAN-Verbindungen werden durch Geräte wie TP-LINK TL-WA901ND ermöglicht. Für das kleine Heimnetzwerk zwischendurch eignen sich überdies extrem schlanke Geräte wie das Huawei E5220. Bei diesem Winzling handelt es sich um einen nicht zu unterschätzenden Router, der etwa im Downstream eine Geschwindigkeit von bis zu 21,6 Mbit/Sekunde erreicht. Bis zu 10 Client-Verbindungen lässt dieser handliche Access Point zu.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet