Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Hakenschloss für den Einbau in Schiebetüren

Ein Hakenschloss wird für Schiebetüren benutzt. Es besitzt im Gegensatz zu einem üblichen Fallenschloss einen Haken als Schließmechanismus, der senkrecht in das Schließblech greift. Dieses Schloss kann so eingebaut werden, dass es sich nur von einer Seite mit einer Klinke oder einem Drehknauf öffnen lässt. Im verriegelten Zustand werden Hakenfalle und Klinke gesperrt, sodass man die Tür nicht öffnen kann. Ein zusätzlicher Riegel unter dem Haken sorgt dafür, dass die Tür nicht ausgehebelt und dadurch geöffnet werden kann. Der Haken fixiert die Schiebetür in ihrer Position, damit sie nicht von alleine aufrollt. Eine einfache Falle könnte diese Funktion nicht erfüllen. Zusätzlich zum Schloss benötigt man beim Einbau einen passenden Schließzylinder.

Wie sichert man die Schiebetür vor unbefugtem Öffnen?

Das Hakenschloss kann so eingebaut werden, dass es von außen nur mit einem Schlüssel geöffnet werden kann. Zusätzlich lassen sich elektronische Sicherheitsmaßnahmen integrieren. Über einen Transponderchip oder ein numerisches Eingabefeld fragt man einen Zugangscode ab. Die elektronisch gesteuerte Schließanlage gibt bei Übereinstimmung den Zugang frei. Für einen reibungslosen Betrieb für Fahrzeuge sind Funkfernsteuerungen in Verbindung mit einem automatischen Torantrieb eine gute Lösung. Sie sprechen die Anlage schon aus einer bestimmten Entfernung an. Die Wartezeiten am Tor werden damit verkürzt. Moderne Systeme erlauben die Verwaltung von zahlreichen Nutzern mit individuellen Berechtigungen.

Welche Sicherheitstechnik kann das Hakenschloss sinnvoll ergänzen?

Neben der elektronischen Zugangskontrolle bringen Überwachungskameras, Alarmanlagen und Bewegungsmelder einen Gewinn an Sicherheit. Viele dieser Systeme lassen sich mit moderner Übertragungstechnik kombinieren. So liefern die Überwachungskameras ihre Bilder auf Wunsch direkt an einen online abrufbaren Account oder an ein Handy. Alarmanlagen können eine Verbindung zu einem Sicherheitsdienst aufbauen, wenn sie ausgelöst werden. Bewegungsmelder starten die Aufzeichnung von Kameras oder schalten eine starke Beleuchtung an. Meist erzielt dies schon eine abschreckende Wirkung auf ungebetene Gäste. Für sehr sensible Bereiche ist der Einsatz von Security-Dienstleistern mit personeller Kontrolle zu überlegen.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet