GU Schloss: Verschiedene Bauweisen für maximale Sicherheit

Seit Jahren steigen in Deutschland die Einbruchzahlen. Viele Haushalte legen daher größten Wert auf ein zuverlässiges Schließsystem an ihrer Haustür. Wie gut und sicher sich eine Haustür verschließen lässt, hängt in erster Linie von dem verwendeten Schloss ab. Einen guten Ruf genießt heute das sogenannte GU Schloss. Entwickelt von der GU Gruppe der deutschen Gretsch-Unitas GmbH gibt es verschiedene Schlösser dieses Herstellers auf dem Markt. Sie unterscheiden sich in ihrem Aufbau, aber auch in der Verwendung voneinander. Bei Haustüren kommen heute vorwiegend Mehrfachverriegelungen zum Einsatz, da sie einen besseren Schutz garantieren.

Welche Schlösser gibt es?

Eines der bekanntesten Schlösser ist das Einsteckschloss. Einsteckschlösser sind in unterschiedlichen Qualitätsklassen erhältlich. Suchen Sie ein solches GU Schloss in Türschlösser und Schließzylinder, können Sie sich auf Angebote, die der DIN 18251 entsprechen, verlassen. Die Einsteckschlösser sind als Panikschloss verwendbar, bieten sich aber ebenso für die Anwendung an Innen- und Objekttüren an. Gern werden sie außerdem für die Feuerschutztüren genutzt. Die Mehrfachverriegelungen verschließen als GU Schloss an mehreren Stellen. Sie sind daher die erste Wahl zur Montage an Außen- und Fassadentüren. Durch die mehrfache Verriegelung können Sie nicht ohne Weiteres aufgebrochen werden. Grundsätzlich ist der Einsatz der Schlösser bei verschiedenen Haustüren möglich. Sie bieten sich für Holztüren, aber ebenso für Türen aus Stahl und Aluminium an. Auch dem Einsatz in einer Kunststofftür steht nichts im Weg.

Worauf muss bei den Schließsystemen geachtet werden?

Montieren Sie ein GU Schloss, gilt es, dem Schließsystem Aufmerksamkeit zu schenken. Es gibt verschiedene Schließsysteme, die angewendet werden können. Moderne Schließanlagen haben an die Schließsysteme meist ganz andere Anforderungen als eine einzelne Tür. Es gibt drei Zylinder, die für ein GU Schloss in Frage kommen. Neben dem mechanischen Zylinder handelt es sich um mechatronische sowie um elektronische Ausführungen. Sie lassen eine Abstimmung auf den Bedarf zu. Reichen mechanische Zylinder für das GU Schloss in Baugewerbe-Schlösser aus, können Sie elektronische Ausführungen bei der Haustür einsetzen.

Warum sind GU Schlösser so beliebt?

Heute gehören die GU Schlösser zu den festen Angeboten auf dem Markt. Wie die Türschließer und Türbeschläge sind sie vielseitig nutzbar und sicher in der Anwendung. Ihren Erfolg haben sie der Qualität zu verdanken. So können die Schlösser fest in die GU Haustürkonzepte integriert werden. Diese Haustürkonzepte basieren auf einem Zusammenspiel von modernen Ausstattungsmerkmalen. Neben den GU Mehrfachverriegelungen kommen hier sichere Datenübertragung und beispielsweise ein Fingerscanner zum Einsatz. Die Tür öffnet sich in diesem Fall erst durch Auflage des richtigen Fingers, wodurch die Sicherheit zusätzlich erhöht wird.