Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Gira-Schalter für Heimwerker – Steckdosen und Schalter im Gira-Alt-System

Die Technik in der Stromversorgung schreitet kontinuierlich immer weiter fort und damit selbstverständlich auch die Bauweise der Endgeräte beziehungsweise Steckdosen. Wer in einem älteren Haus die elektrischen Leitungen erneuert oder ein Dachgeschoss ausbaut, trifft häufig auf Dosen und Mehrfachstecker von Gira nach dem alten System von vor 2000. Eine Alternative ist jetzt, alle Schalter und Anschlüsse komplett zu erneuern und auf das neue Gira-System umzustellen. Die Alternative ist die Suche nach Aufputzdosen nach dem Gira-Alt-Standard. Dieses Heimwerkerzubehör finden Sie entweder gebraucht in gutem Zustand oder als Neuware von Anbietern, die sich auf Technik nach älteren Normen spezialisiert haben.

Welche alten Steckdosen-Systeme von Gira wurden verbaut?

Schalter- und Steckdosen-Systeme von Gira wurden immer wieder den neuesten Standards und Designansprüchen angepasst. Bei den Kategorien unterscheidet Gira nach den Systemen Fläche, Standard, Trias und S-Color. So war von 1983 bis 1996 das System Fläche in der alten Form aktuell. Von 1996 bis 2006 wurden Schaltersystem vom Typ Fläche 96 verwendet. Ab 2006 gab es mit Fläche F100 ein weiteres Programm. Von 1990 bis 2003 konnte der Typ Trias verbaut werden, etwa zeitgleich mit dem Standard System, das von 1993 bis 2003 im Handel war. Darüber hinaus gibt es seit 1998 das System 55 sowie seit 1985 einen Typ S.Color.

Wie sind die alten und neuen Gira-Systeme miteinander kompatibel?

Bei der Modernisierung von Wohnungen kann häufig auf den Einbau kompletter neuer Schaltersysteme verzichtet werden. Verschiedene Steckdosenaufsätze der aktuellen Gira-Produkte sind mit alten Unterteilen und Steckklemmen der oben genannten Serien kompatibel. Dies gilt ebenfalls für Abdeckungen von Gira auf Steckdosen-Unterteilen mit Schraubklemmen. Daher können in vorhandenen Stromleitungsnetzen mit alten Unterteilen neuere Oberteile verwendet werden. Sofern die früheren Designs weiterverwendet werden sollen, gibt es noch Restbestände der Gira-Alt-Systeme mit kompletten Steckdosenunterteilen und -aufsätzen. Hier ist von der Einzeldose über Mehrfachsysteme eine Vielzahl von Lösungen denkbar.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet