Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Gehwegplatten aus Granitstein – Der eigene Garten als Rückzugsort

Der eigene Garten ist nicht nur ein Schmuckstück mit vielen Pflanzen, sondern dient vielen Menschen als Rückzugsort. Sie verbringen jede freie Minute im Garten. Das ist nur mit einer schönen Terrasse möglich. Beim Terrassenbau wird auf den Boden großen Wert gelegt. Granitsteine oder Holzfliesen sind die beliebtesten Bodenbeläge: Sie sind langlebig und können sehr einfach verlegt werden. Die Art des Bodenbelags, egal ob gebraucht oder neu, wird anhand des eigenen Geschmacks ausgesucht.

Wie werden Granitsteine richtig verlegt?

Der Naturstein Granit ist ideal für die Einfahrt, die Terrasse oder für einen Weg. Bevor Granitsteine verlegt werden können, müssen Sie Vorbereitungen treffen. Zuerst muss das Muster bestimmt werden. Die Granitsteine werden anhand des Musters vorgelegt, wobei immer ein Fußmaß – zwischen drei und fünf Millimetern – eingerechnet werden muss. Dann folgt der Unterbau. Mit Kies & Kiesel für Terrassen & Gehwege wird der Boden geebnet. Mit einer Rüttelplatte wird diese Schicht verdichtet. Eine Lage Unkrautvlies muss auf den Kies verteilt werden. Dann wird mit der Verlegung begonnen. Nachdem Feinsplitt verlegt wurde, muss er glattgezogen werden. Dann können Sie die Steine anhand des Musters verlegen. Die Fugenbreite von 3 bis 5 mm darf nicht vergessen werden. Zum Schluss folgt das Verfugen und Verdichten. Die Rüttelplatte sorgt für die Festigkeit.

Welches Werkzeug wird benötigt, um Granitsteine zu verlegen?

Zur sachgemäßen Verlegung von Granitstein wird Werkzeug benötigt. Neben Schachtwerkzeugen, einem Gummihammer und einer Wasserwaage gehören Schlagschnur und ein Bandmaß zu den Werkzeugen. Zudem werden eine Rolle Unkrautvlies und Feinsplitt benötigt. Zwei Alu-Leisten und eine Rüttelplatte sind ebenfalls sehr hilfreich. Das Werkzeug können Sie gebraucht kaufen.

Wie werden die Granitsteine gereinigt?

Granitsteine sind sehr langlebig. Sie sind besonders einfach zu reinigen, was an ihrer extrem dichten Oberfläche liegt. In der Regel reicht es vollkommen aus, wenn Granitsteine abgespritzt werden. Spezieller Reiniger ist für den Naturstein nicht notwendig.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet