Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Bewährte Instrumente: Gas- & Bunsenbrenner für Labore

Gas- & Bunsenbrenner sowie eine Plattformwaage für Labore sind bewährte Instrumente, die heute so unverzichtbar sind wie vor 100 Jahren. Ein Bunsenbrenner ist ein Gasbrenner, der den Brennstoff durch Verbrennung selbst ansaugt. Ob Dentallabor, Chemieunterricht oder Karamellisieren einer Crème Brûlée: Eine regulierbare Flamme leistet gute Dienste, wann immer die Zuführung von Hitze benötigt wird. Neben Gas- & Bunsenbrennern erhalten Sie bei eBay unter anderem Biotechnologiezubehör, Laborküvetten, Laborthermostate und Laborzentrifugen.

Wer hat den Bunsenbrenner erfunden?

Der Bunsenbrenner erhielt seinen Namen von Robert Wilhelm Bunsen, einem deutschen Chemiker im 19. Jahrhundert. Bunsens Laborassistent Peter Desaga verbesserte den Bunsenbrenner im Jahr 1855. Das ursprüngliche Gerät hatte Michael Faraday erfunden, der englische Wissenschaftler, der den Faradayschen Käfig entwickelte. Ein Bunsenbrenner besteht aus einem bis zu 15 cm langen Rohr, durch das Gas strömt. Die Flamme wird von Butan, Erdgas oder Propan genährt. Bunsenbrenner gibt es als Instrumente, die auf einem Labortisch fest verankert und an eine Gasleitung angeschlossen werden. Bei mobilen Bunsenbrennern sitzt das Verbrennungsrohr direkt auf einem kleinen Gastank.

Wie funktioniert ein Bunsenbrenner und wo wird er eingesetzt?

Das Leitungsrohr eines Bunsenbrenners gleicht einem kleinen Schlot. Dieses Rohr ist mit einem Regulator versehen, mit dem Sie die Sauerstoffzufuhr im Rohr einstellen können. Wenn das Gas am oberen Ende der Röhre austritt, nährt es die Flamme, die Temperaturen zwischen 350 und 1000 Grad Celsius erreicht. Die Sauerstoffzufuhr ändert die Hitze und die Farbe der Flamme. Wenn Sie das Ventil voll öffnen, mischen sich Gas und Luft stark im Rohr. Das produziert die blaue Vormischflamme, die große Hitze entfaltet. Die Farbe von Teilvormischflammen reicht von Violett bis Orange. Die gelbe Diffusionsflamme entsteht, wenn die Luftzufuhr geschlossen ist. Bunsenbrenner werden neben Laborarbeiten, zum Beispiel der Erhitzung von Reagenzgläsern, zum Goldschmieden, zum Verformen von Glas und Kunststoffen sowie zu Dental- und Pharmaziearbeiten eingesetzt.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet