Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Gartentrolley-Schubkarren – die Kleinversionen gewöhnlicher Schubkarren

Gartentrolleys erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Lange Zeit gab es nur die herkömmlichen Schubkarren, die sich seit ihrer Erfindung circa 500 Jahre vor Christus in ihrer Bauart bis heute kaum verändert haben. Ein Rad, ein Untergestell mit Aufbau und zwei Griffe – dies waren und sind die Hauptbestandteile einer Schubkarre. Sie eignen sich sowohl für den beruflichen Einsatz als auch für Hobbygärtner. Trolleys sind die Kleinversionen, die sich insbesondere für den Privatbereich anbieten. Diese verfügen in der Regel über zwei Räder.

Welche Vorteile haben Gartentrolley-Schubkarren?

Gartentrolleys besitzen gegenüber althergebrachten Schubkarren den Vorteil, dass sie ein niedrigeres Eigengewicht haben. Sie werden meist aus Kunststoff hergestellt – im Gegensatz zu ihren Vorgängern, welche fast ausnahmslos aus Metall sind. Zudem nehmen Trolleys aufgrund ihrer kleineren Größe beim Abstellen weniger Platz ein. In Bezug auf die Feuchtigkeitsbeständigkeit vergeben sich die beiden Produkte nichts, zumindest wenn die Schubkarre aus rostfreiem Material ist. Haben Sie sehr große und gleichzeitig auch schwere Sachen zu transportieren, kommt ein Trolley wohl eher nicht infrage. Geht es jedoch um das Einsammeln von Blättern und abgestorbenen Pflanzenteilen oder das Herbeischaffen von Erde, kommt er durchaus infrage. Ein kleiner Tipp: Gartentrolleys taugen ebenfalls bestens zum Aufbewahren von kleineren Werkzeugen, wie beispielsweise Gartenscheren sowie Gras- & Heckenscheren.

Für wen eignen sich Gartentrolleys besonders gut?

Der Vorzug eines Trolleys ist, dass dieser Ihren Rücken weitaus weniger beansprucht. Bei einer Schubkarre – mit Ausnahme von vierrädrigen Modellen – muss man beim Schieben einen guten Teil des Gewichts mit den Armen in der Luft halten. Der Haltegriff beim Gartentrolley hingegen muss nur leicht nach unten gedrückt werden, sodass die Kunststoffbox den Boden nicht mehr berührt. Dies erfordert im Vergleich einen deutlich geringeren Kraftaufwand. Zudem ist er im Gleichgewicht, muss also nicht wie eine Schubkarre ausbalanciert werden. Aus diesen Gründen ist er sogar für ältere Menschen und jüngere Kinder optimal geeignet.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet