Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Badenwannenarmatur Grohe für das gepflegte Badezimmer

Die Qualität eines Bades steht und fällt mit der Badezimmerarmatur, denn hochwertige Armaturen fallen ins Auge und werten jedes Bad auf. Wenn Sie renovieren, sind Sie mit Grohe als Fachhersteller für Ihre neuen Armaturen bestens beraten. Aber auch ohne Renovierung lohnt sich der Austausch älterer Mischbatterien durch neue. Vor allem bei älteren Badeinrichtungen sind die Dichtungen nicht mehr zuverlässig und schwer zugängliche Stellen sind nur umständlich zu reinigen. Moderne Armaturen machen Ihnen die Reinigung und Pflege deutlich leichter.

Welche Armaturen für Dusche und Badewanne gibt es?

Wenn Sie sich neue, pflegeleichte und moderne Armaturen wünschen, tauschen Sie gleich alle in Ihrem Bad aus. Zum Sortiment der Badewannenarmatur Grohe gehört eine Vielzahl von Produkten für Ihr Badezimmer, wie auch Unterputzarmaturen und Randarmaturen. Der Austausch ist außerdem eine gute Gelegenheit, lang gehegte Extrawünsche zu erfüllen.

Welche Materialien gibt es?

Die Auswahl der neuen Armaturen ist eine Entscheidung, von der Sie lange profitieren. Daher sollten Sie sich auch bei der Wahl der Materialien Zeit nehmen. Es gibt Armaturen in jedem Stil und in jeder Preisklasse. Armaturen aus Chrom gehören zu denen, die besonders häufig ausgewählt werden. Achten Sie in jedem Fall auf einheitliche Armaturen, damit das Erscheinungsbild des Badezimmers harmonisch ist. Auch deshalb sollten Sie sich möglichst auf einen einzigen Hersteller konzentrieren.

Wie werden Armaturen richtig gepflegt?

Die Badewannenarmatur Grohe hat eine lange Lebensdauer. Dennoch braucht sie Pflege. Das ist umso wichtiger, wenn Ihr Wasser besonders kalkhaltig ist. Halten Sie sich an die Pflegeanweisungen des Herstellers. Nur wenn die Oberflächen gut gepflegt werden, schützen Sie die Armaturen langfristig und haben lange Freude an ihr. Wischen Sie die Armaturen nach dem Baden mit einem weichen Lappen, damit sich Kalk nicht ablagern kann. Kommt es doch dazu, helfen Hausmittel wie Zahnpasta, Essig oder auch Cola. Spülen Sie die Armaturen anschließend gründlich mit klarem Wasser und reiben Sie sie trocken.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet