Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Futonbetten ohne Matratzen: Betten im Futon-Stil und für traditionelle Futons

Richten Sie Ihr Schlafzimmer neu ein und sind deshalb auf der Suche nach einem modernen Bettgestell? In diesem Fall kommt ein Futonbett infrage. Diese Betten sind deutlich niedriger als normale Bettgestelle, was ihnen eine puristische und schlanke Optik verleiht. Futonbetten ohne Matratzen gibt es in zwei grundsätzlich unterschiedlichen Ausführungen: als Betten für herkömmliche Matratzen und Futonmatratzen westlicher Machart oder als Futonbetten für traditionelle japanische Futons.

Was ist bei der Auswahl von Futonbetten zu beachten?

Neben Material und Stil sind die funktionalen Aspekte bei der Auswahl wesentlich. Steht das Futonbett mitten im Raum oder mit der Kopfseite an der Wand? Falls das Futonbett frei im Raum steht und Sie darin lesen oder fernsehen möchten, empfiehlt sich ein Modell mit durchgehendem Kopfteil oder einzelnen Kopfstützen. Ein Kopfteil erhöht auch den Komfort eines an der Wand aufgestellten Bettes. Benötigen Sie zusätzlichen Stauraum im Schlafzimmer? In diesem Fall greifen Sie am besten zu einem Futonbett mit eingebautem Bettkasten. Dort bringen Sie nach Wahl Bettwäsche zum Wechseln, Kissen oder anderes Bettenzubehör unter. Sofern Sie ein Futonbett mit Lattenrost kaufen, achten Sie darauf, dass dieser zu Ihrer Matratze passt: Zum Beispiel sind für schwere Latexmatratzen Lattenroste mit einer hohen Zahl eng stehender Leisten ratsam, da sich die Matratzen sonst durchdrücken.

Welche Bettgestelle eignen sich für traditionelle Futons?

Die meisten Futonbetten ohne Matratzen sind für herkömmliche Matratzen gedacht oder für Futonmatratzen westlicher Machart. Diese haben im Gegensatz zu japanischen Futons einen Kern aus Latex oder Kaltschaum. Traditionelle japanische Futons bestehen lediglich aus mehreren Lagen Baumwolle und eigenen sich nicht für normale Betten mit Lattenrost. Hier kommen spezielle Bettgestelle zum Einsatz, in die Tatami-Matten gelegt werden. Auf diese japanischen Reisstrohmatten kommt schließlich der Futon. Traditionelle japanische Futons sind deutlich härter als normale Matratzen, ermöglichen allerdings ein typisch japanisches Schlaferlebnis.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet