Fransen-Schuhe – ein modisches Highlight zu jedem Anlass

Die modisch angesagten Fransen-Schuhe gibt es als Stiefel, Stiefeletten und in unterschiedlichen Farben und Formen. Eigentlich erinnern die verspielten Fransen an die Zeit der Indianer und erfreuen sich vielleicht deshalb besonders hoher Beliebtheit. Wer heute zu Fransen greift, möchte sein eigenes Bein leicht umspielen. Besonders vorteilhaft sind in diesem Zusammenhang die halbhohen und die hohen Stiefel, die unbedingt zum Outfit und Anlass passen sollten. Grundsätzlich entscheidet das gesamte Outfit, ob Fransen-Schuhe die richtige Wahl für die Arbeit und das Büro sind.

Welche Fransen-Schuhe eigenen sich für den Winter?

In den Wintermonaten empfehlen sich gefütterte Ankle Boots, denn sie halten den gesamten Fuß warm und umschließen sicher den Schaft. Es bleibt den eigenen Vorlieben und Bedürfnissen überlassen, ob die Stiefeletten eine hohe Hacke aufweisen oder eher eine flache Sohle. Gerade bei einem schwierigen Untergrund und bei rutschigen Witterungsbedingungen wissen Damen und Herren eine feste Sohle zu schätzen, die sich auch beliebig mit einem attraktiven Stiefel mit Fransen kombinieren lässt. Atmungsaktive Materialien und Textilien sind von Vorteil, da sie Feuchtigkeit ausgehend vom Fuß nach außen transportieren, ohne dabei Regen, Schnee und Schmutz nach drinnen zu lassen.

Wie findet man die passenden Fransen-Schuhe?

Bei der Anprobe der Fransen-Schuhe sollten die Füße im Fußtritt einen komfortablen Halt finden und nicht direkt an der Spitze anstoßen. Dann hat man vermutlich einen zu kleinen Schuh an probiert. Ebenso kontraproduktiv sind zu große Damenschuhe oder Herrenschuhe, in denen die Füße nur hin und her rutschen oder aus der Hacke herausschlappen. Umso wichtiger ist es, beide Schuhe anzuprobieren und ein paar Meter darin zu gehen. Erst wenn der Träger ein sofortiges Wohlgefühl im Fußbett spürt und sich genügend Platz im Innenraum befindet, hat man den richtigen Schuh am Fuß. Passende Lederschuhe, egal ob neu oder gebraucht, sind der perfekte Begleiter für die nächsten Jahre, da sie über eine überaus lange Haltbarkeit verfügen.

Welche Fransen-Schuhe kann man im Sommer tragen?

Tatsächlich gibt es Schuhe mit Fransen auch als Badeschuhe und als Sandalen. Zweifelsfrei handelt es sich hierbei um Sommerschuhe, die vor allen Dingen bei warmen Außentemperaturen getragen werden. Hier hat sich eine breit gefächerte Auswahl von einem kleinen Absatz, einem sehr hohen Absatz, einer flachen oder einer mittleren Sohle entwickelt. In diesem Bereich liegt das Hauptaugenmerk auf der Bequemlichkeit des Schuhs. Gerade die offene Konstruktion der Sommerschuhe setzt an die Pediküre hohe Anforderungen. Nichts ist unschöner als ein ungepflegter Fuß oder Zehennagel, der den Weg nach draußen sucht.