Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Mörtelrührer: das Fliesenwerkzeug für Heimwerker

Mörtelmixer gehören zu Mischwerkzeugen für Hand- und Heimwerker. Es ist ein Rührgerät, das das Mischen von verschiedenen Baustoffen um einiges erleichtern soll, damit Sie ein gleichmäßiges Ergebnis erzielen können. Informieren Sie sich hier über die günstigste Auswahl an Rührgeräten in neuem Zustand. 

Welche Baustoffe kann man mit einem Rührwerk mischen? 

Mit einem Rührgerät lässt sich Mörtel, aber auch Gips, Fliesenkleber, Beton, Lack, Farbe, Putz, Spachtelmasse, Estrich, Baukleber, Wärmedämmputze, Zement und Sand mischen. Das hängt natürlich von der Kraft des Rührers ab, denn nicht alle sind von der Leistung her gleich stark. 

Welche Arten von Rührern gibt es? 

Rührgeräte gibt es in den verschiedensten Varianten. Einige sind groß und nicht für die kleinen Heim- oder Hobbyarbeiten praktisch. Mit solchen Geräten können Sie aber größere Mengen von Beton und Sand mischen sowie Mörtel und Zement. Das sind große, professionelle Rührwerke, die Sie aber für aufwendige Arbeiten zu Hause kaufen oder ausleihen können. 

Es gibt auch kleine und praktische Rührquirle, die Sie an Ihre Bohrmaschine anknüpfen können. Hierbei besteht aber die Gefahr einer Überhitzung, sodass die Bohrmaschine überlastet und beschädigt wird. Eine andere Variante wäre ein Farb- und Mörtelrührer, der für Hobbyhandwerker die einfachste Lösung ist. Es ist ein handliches und praktisches Rührwerk, das leicht verstaut werden kann, dabei trotzdem genug Leistung aufweist. Verständlicherweise sind solche Geräte nicht zum Mischen von Beton geeignet, dafür aber für Mörtel, Farben, Lacke, Gips und ähnliche Materialien. 

Wie sieht ein Rührwerk für Mörtel aus? 

Der Mörtelmixer besteht aus einem Rührgerät, also dem Hauptteil, und einem Rührquirl oder Rührstab, der in das Gerät gesteckt wird. Es sieht einer Bohrmaschine ähnlich und wird auch ähnlich benutzt, außer dass man das Rührwerk mit beiden Händen festhält. Es gibt dafür zwei Griffe, die Ihnen das Hantieren und die Kontrolle über das Gerät erleichtern. Rührstäbe kann man auch einzeln kaufen, neu oder gebraucht – wie zum Beispiel einen Rührstab von Bosch, der als Mischer auch für viele andere gängige Mörtelwerke geeignet ist. 

Worauf müssen Sie bei der Anschaffung eines Rührers für Mörtel achten? 

Denken Sie zuerst darüber nach, ob Sie den Rührer zum Anrühren von größeren oder kleineren Mengen von Materialien brauchen. Achten Sie zudem auf die Leistung und die Leerlaufdrehzahl. Für simplere Arbeiten reicht ein Gerät mit ungefähr 600 Umdrehungen, aber für größere Arbeiten sollten Sie ein Rührwerk, das mehr als 1.000 Umdrehungen pro Minute aufweisen kann, anschaffen. Das ist besonders beim Rühren von Beton wichtig. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass der Mörtelmixer zwischen 1.200 und 1.800 Watt Leistung hat. 

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet