Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Baumschnitt und Gartenpflege leicht gemacht dank Astscheren und der Fiskars Schneidgiraffe

Der Schnitt von stärkeren Sträuchern und Bäumen gehört zu den Basics der jährlichen Gartenpflege-Routine. Das richtige Zubehör ist dabei das A und O: Zum einen wird das Schneiden mit zunehmender Aststärke und Baumhöhe immer anstrengender, zum anderen ist lebendes, grünes Holz wesentlich flexibler als trockenes, totes Holz und verhält sich demnach auch anders, wenn man versucht, es abzutrennen. Für das Spalten von zum Beispiel Feuerholz sind Äxte und Beile am besten geeignet, für den Rosenschnitt genügen handliche Gartenscheren. Die für den Obst- und Zierbaumschnitt benötigte Hebelkraft bieten Ihnen stabile Astscheren.

Welche Astschere passt zu welchem Gehölz?

Erstens sollte Ihre Astschere natürlich dem Zweck dienlich sein. Antihaftbeschichtete Klingen sorgen dafür, dass der Schnitt sauber ist, keine zusätzliche Rinde abgerissen wird und die Schnittflächen selber nicht durch Pflanzensäfte verkleben. Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Astscheren: Bypass-Astscheren sind zweischneidig; das heißt sowohl Unter- und Obermesser sind scharf geschliffen und trennen den Ast gleichmäßig durch, ohne ihn zu zerquetschen. Durch kleinere Schneidköpfe sind exaktere Schnitte nahe am Stamm möglich. Dieser relativ schonende Schnitt lässt das Holz schneller heilen, wodurch sich Bypass-Scheren besonders für den Rückschnitt von Büschen eignen. Amboss-Scheren sind robuster. Der ‚Amboss‘ ist die breite untere Fläche der Schere, die nicht geschliffen ist. Der Ast wird auf der Ambossfläche vom schmaleren, geschliffenen Obermesser durchtrennt. Amboss Scheren bieten sich für den Schnitt von dickeren, älteren Ästen an.

Wo sind die Unterschiede der Astscheren?

Zweitens ist es sinnvoll, die Astschere Ihrem Körper und Ihrer Kraft entsprechend auszuwählen. Ein Getriebe-Mechanismus in der Schere vergrößert Ihre Hebelkraft und erleichtert damit das Schneiden erheblich. Bei einigen Modellen lassen sich außerdem die Scherengriffe der Größe Ihrer Hände für maximalen Komfort beim Arbeiten anpassen. Dank der Fiskars Schneidgiraffen (Scheren, bei denen der Schneidkopf an einem langen Teleskopstab angebracht ist) oder Astscheren mit längenverstellbaren Griffen, sind auch höhere Äste in Ihrer Reichweite, ohne dass Sie auf einer Leiter balancieren müssen.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet