Fischernetze für den erfolgreichen Fischfang und zur Dekoration

Fischernetze sorgen für beeindruckende Ergebnisse. Mit Teichkeschern und dem passenden Kescherzubehör für das Aquarium fangen Sie vorsichtig Jungfische ein oder Sie setzen behutsam komplette Fischschwärme um. In Form von Reusen, Setzkeschern, Zug- und Stellnetzen eignen sich Fischernetze ebenso als Angelzubehör, um beispielsweise Karpfen, Forellen und Aale zu erbeuten. Nicht jedes Fischernetz kommt beim Angelsport, im Garten oder im Aquarium zum Einsatz. In Form maritimer Dekorationsartikel bilden antike Fischernetze einen ästhetischen Blickfang.

Worauf kommt es bei Angelnetzen und Keschern an?

Der Fischfang mit Fischernetzen ist eine Wissenschaft für sich. Der Erfolg beim Angeln hängt von verschiedenen Umgebungsfaktoren, der Fangtechnik und der Netzbeschaffenheit ab. Stellnetze bestehen aus einer einzigen Netzwand in Form einer einfädigen oder geflochtenen Nylonschnur, die Wasserbewohner in Binnen- und Küstengewässern beim Schwimmen abfängt. Im Vergleich entsprechen Reusen trichterförmigen Kunststoffkonstruktionen, die Wassertiere in ein integriertes Becken leiten und ihnen den Rückweg versperren. Um das richtige Fischernetz auszuwählen, ist das Hintergrundwissen zur Fischart der Begierde das A und O. Die Maschenweite spielt bei Angelnetzen eine wichtige Rolle und richtet sich nach dem durchschnittlichen Durchmesser der anvisierten Tiere. Achten Sie beim Kauf von Teichkeschern und Netzen für das Aquarium aber ebenfalls auf die Weite der Maschen. Um beispielsweise Jungtiere aus Aquarien abzufangen und sie vor Fressangriffen zu schützen, benötigt man geringe Maschenweiten. Wollen Sie anstelle von Fischen andere Wasserbewohner, wie zum Beispiel Amphibien oder Krebse, in das Netz gehen lassen, empfehlen sich Reusen mit einem Köder.

Wie werden Fischernetze zur attraktiven maritimen Dekoration?

Mit kreativen Deko-Netzen in verschiedenen Größen und Farben zieht eine maritime Stimmung in Ihre vier Wände ein. An blauen Badwänden nehmen Baumwollnetze mit Muschelverzierungen beispielsweise Ihre Pflegeprodukte auf und lassen bei der morgendlichen Körperpflege vom Meer inspirierte Urlaubsgefühle aufkommen. In hohen Kinderzimmern bringt ein an der Decke angebrachtes Fischernetz, in dem Sie verschiedene Gegenstände, wie zum Beispiel Spiele, unterbringen, Ordnung in das Spielzeug-Chaos. Zweckmäßige und gleichzeitig dekorative Funktionen erfüllt die maritime Dekoration ebenso im Terrassen- oder Wintergartenbereich zur ansprechenden Verwahrung von Kleingegenständen, wie beispielsweise Kerzen und Grillzubehör. Neben diesen funktionalen Einsatzmöglichkeiten bietet es sich an, Fischernetze zusammen mit Fotos aus vergangenen Urlauben am Meer an Schlafzimmer- oder Wohnzimmerwänden zu befestigen, um Sie tief in Ihre Erinnerungen eintauchen zu lassen. Um Ihr Fischernetz zu einem individuellen Blickfang zu machen, verzieren Sie die Maschen nachträglich mit algenartigem, grünem Tüll oder Sie nutzen themenbezogene Rettungsringe, Pappfische, Anker oder Lichtketten als Netzdekoration. Haben Sie keinen Platz an den Wänden und der Decke? Auf einer blauen Esstischdecke wirken Fischernetze ebenso attraktiv.

.