Fenstergummis für die passgenaue Abdichtung von Türen und Fenstern

Unangenehme Zugluft und das Eindringen von Regenwasser weisen darauf hin, dass die Fenster oder Türen nicht mehr richtig dicht sind. Das gesamte Jahr über sind die Gummidichtungen den wechselnden Witterungsbedingungen ausgesetzt. Zu starke UV-Strahlen, Regen, Schnee und Frost beschädigen den Fenstergummi im Laufe der Zeit. Wenn dies geschehen ist, tauschen Sie die Dichtung mit wenigen Handgriffen aus. Mit passgenauen Gummiprofilen wird dieser Austausch zum Kinderspiel.

Welche Funktionen übernimmt ein Fenstergummi?

Wenn im Winter ein eisiger Wind pfeift und Schneeflocken vor sich hertreibt, genießen wir das Naturschauspiel vom einem gemütlichen Platz am Fenster aus. Damit es innen angenehm warm bleibt, sind am Fensterrahmen Fenstergummis angebracht. Diese Dichtungen kommen bei Fenstern und Türen zum Einsatz. In der Regel vergessen wir im Laufe der Jahre, dass ein Fenstergummi das Regenwasser und die kalte Luft vom Eindringen in die Räume abhält.

Zusätzlich erfüllen Fenstergummis noch andere Aufgaben. Neben der Dichtung sorgen sie für die stabile Befestigung der Scheiben aus Glas oder Kunststoff im Rahmen. Demzufolge findet man Fenstergummis nahezu überall, wie zum Beispiel in Kraftfahrzeugen, Wohnwagen, Campingbussen und Booten. Hobbybastler verwenden diese Profile nicht ausschließlich für Reparaturen, sondern ebenfalls beim Einbau einer Scheibe in ein Gartenhäuschen oder in einen Oldtimer.

Warum sind zuverlässig abgedichtete Fenster und Türen wesentlich?

In Wohnräumen stellt ein homogenes Raumklima die Grundvoraussetzung für einen hohen Wohnkomfort dar. Dichtungen aus Gummi halten die Zugluft fern, die das Raumklima verändern, was hohe Energiekosten zur Folge haben kann. Eindringendes Regenwasser verursacht ebenfalls Schäden, wie beispielsweise feuchte Wände und Schimmelflecken. Zu denselben Schäden kommt es ohne eine zuverlässige Abdichtung in Geräteschuppen, Kraftfahrzeugen, Booten und Wohnwagen. Demzufolge empfiehlt es sich, die Gummidichtungen regelmäßig auf ihre Funktionalität hin zu überprüfen.

Wie prüft man Dichtungen und wie tauscht man sie aus?

Eine einfache Methode stellt die Sichtprüfung der Dichtung dar. Bei dieser Kontrolle suchen Sie nach porösen Stellen, Rissen oder Quetschungen. Die nachlassende Elastizität des Materials weist ebenfalls auf einen fortgeschrittenen Verschleiß hin. Mit einer Kerzenflamme lässt sich schnell überprüfen, ob die Gummiprofile noch dicht schließen oder ob Zugluft eindringt. Zu den möglichen Fehlerquellen gehört es, dass die Dichtung beim Schließen nicht ausreichend eng am Rahmen sitzt und hierdurch luftdurchlässig wird.

In der Regel lässt sich der Einbau einer Fensterdichtung mit wenigen Handgriffen in Eigenregie übernehmen. Für einen problemlosen Austausch ist es wesentlich, eine neue Dichtung mit dem passenden Profil zu besorgen. Diese finden Sie bei eBay in zahlreichen verschiedenen Ausführungen in Form von einfachen Dichtungen oder für den Einbau von Scheiben.