Externe Luftzufuhr – wohlige Wärme durch das Kaminrohr

Wenn der Winter naht, passt sich die Raumtemperatur den Außenbedingungen an. Schnell beginnen Hausbewohner zu frieren. Das Einschalten der Heizung ist unabdingbar. Doch Heizungsluft hat nichts Natürliches, wesentlich angenehmer fühlt sich die Luft aus dem Kamin an. Dabei ist es wichtig, dass es sich hierbei um einen echten – also um einen mit Holz betriebenen – Kamin handelt und nicht um elektrische oder mit Gel versorgte Modelle. Beim Befeuern ist es wichtig den Rauchabzug zu öffnen, sodass der Rauch nicht in den Raum gelangt und sich auf den Atmungsorganen ablagert. Außerdem brauchen Kamine ein Lüftungsgitter zur eleganten Verdeckung des Belüftungssystems.

Was gehört außerdem zur externen Luftzufuhr?

Ein Beispiel für das elementare Zubehör zu einem Kamin sind Justus Kaminrohre mit Drosselklappe, die vom Kamin aus direkt in die Wand gelangen und anschließend aus dem Haus geleitet werden. Die Rohre müssen einen bestimmten Standard erfüllen und sind auf spezielle Art einzubauen. Hier ist eine Fachkraft – wie etwa ein Schornsteinfeger – gefragt. Er kennt die Bedeutung der Rohre und auch die Schwierigkeiten, die bei einem fehlerhaften Einbau auftreten können. Flexrohre und Anschlussstutzen tragen zur Optik bei und sind gleichsam funktional. Bitte auf die Modellstruktur und ihre Anschlussmöglichkeiten achten!

Warum sind Kamine so beliebt?

Kaminöfen von Markenanbietern, Kaminzubehör und Kaminbodenplatten erfreuen sich großer Beliebtheit. Ursächlich dafür ist das Feuer selbst, das den Menschen seit Anbeginn der Zeit begleitet. Es übt eine gewisse Faszination aus. Das leise Knistern des Holzes als auch der Anblick der sich wellenförmig bewegenden Flammen wirken beruhigend und schaffen ein inneres Wohlbefinden. Außerdem bereitet das Nähren von Feuer Freude und heizt den Raum schneller auf als ein metallischer Heizkörper. Vor allem in der Gruppe genießen die Hausbewohner die beruhigende Stimmung und können Stunden vor dem Kaminofen verbringen. Weiterhin bietet sich bei einigen Modellen die Anbringung von feuchter Wäsche zum Trocknen an. Andere Öfen bieten die Möglichkeit, auf der Deckelplatte zu kochen.

Was ist bei der Anschaffung eines Kamins noch zu beachten?

Holz ist in den meisten Fällen nicht kostenfrei erhältlich. Das trägt zum Schutz der Wälder bei und schont diese vor einer unerlaubten Abholzung. Wer im Besitz einer Waldhütte mit einem gewissen Baumbestand ist, kann sich so selbst mit Holz versorgen. Immer mehr Menschen erfreuen sich am alternativen Leben, legen sich Hütten zu oder wollen autark sein. Der Trend geht vermehrt in Richtung Ursprung. Doch auch moderne Häuser besitzen einen Kamin und Kinder erlernen dabei ganz nebenbei den richtigen Umgang mit Feuer, sollten jedoch nie unbeaufsichtigt bleiben.