Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Mit Essigmutter Essig traditionell herstellen

Essigmutter ist eine Masse, die gallertartige Fäden zieht. Sie besteht aus Essigsäurebakterien. Die Bakterien bilden sich immer dann, wenn alkoholhaltige Flüssigkeiten oder Wein über einen längeren Zeitraum offen herumstehen. Zusammen mit dem Sauerstoff reagiert der Alkohol und es entsteht Essigmutter. Heute wird Essigmutter dazu verwendet, um den Gärungsprozess von Essig zu beschleunigen. Bei der Herstellung von Essigmutter entsteht ein stechender Geruch, der für die Nase recht unangenehm ist. Essigmutter kann genau wie zahlreiche Gewürze oder Lebensmittel-Öle bei eBay erstanden werden.

Wie kann Essigmutter selbst hergestellt werden?

Um markenlose Essigmutter selbst herzustellen, muss ein ungefilterter Bioessig genommen werden. Dieser sollte bislang nicht erhitzt worden sein. Die Bakterien werden nämlich beim Erhitzen vernichtet. Der Wein sollte nicht mehr als 10 % Alkohol beinhalten, sonst wird der Essig sehr sauer. Grundsätzlich kann aus beinahe allen alkoholischen Getränken Essigmutter entstehen. Den Bakterien ist nur eine gewisse Menge Alkohol wichtig.

Wie wird aus Apfelessig Essigmutter?

Gerade Apfelessig eignet sich perfekt, um Essigmutter herzustellen. Dazu wird ein hohes Glasgefäß benötigt, indem 150 ml Wasser und 150 ml Apfelessig eingefüllt werden. Dazu kommen 2 Esslöffel Honig. Die einzelnen Zutaten müssen gut vermischt werden. Wichtig ist, dass das Gefäß auf keinen Fall luftdicht verschlossen wird. Es muss ausreichend Sauerstoff an die Mischung kommen. Die beste Möglichkeit ist das Verschließen mit einer Wattekugel. Küchenkrepp würde auch funktionieren. Die verschlossene Mischung wird an einem warmen Platz abgestellt und zwei bis drei Wochen in Ruhe gelassen. Die ersten dicken Fäden Essigmutter entstehen. Damit die Essigmutter zur Essigherstellung genutzt werden kann, sollte man allerdings noch zwei Wochen warten.

Wie wird Essigmutter aufbewahrt?

Essigmutter muss nicht direkt verwendet werden. Zum Aufbewahren gibt es aber einige Tipps. Zur Aufbewahrung bleibt die Essigmutter am besten in dem Essig, mit dem sie hergestellt wurde. Ab und zu muss die Essigmutter in die Flüssigkeit geschoben werden. Nur so können neue Bakterien entstehen und die vorhandenen Bakterien nicht absterben.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet