Ersatzteile hauchen Ihrer Wanduhr neues Leben ein

Seit Jahren ist sie in der Familie, doch nach einiger Zeit macht sie schlapp: Ihre Wanduhr. In solchen Momenten müssen Sie ein paar Ersatzteile besorgen, damit das gute Stück wieder läuft wie früher. Die Fehlerquelle lässt oft leicht ausfindig machen. So können Sie schnell herausfinden, welches Ersatzteil Sie für Ihre Wanduhr benötigen. Ein defekter Zeiger lässt sich leicht austauschen und einige andere Teile ebenso. Sie müssen lediglich achtgeben, dass die einzelnen Komponenten zu Ihrer Uhr passen. Falls Sie eine kreative Veranlagung haben, können Sie aus den einzelnen Teilen eine neue Uhr bauen. So hauchen Sie einem guten Familienstück neues Leben ein. Falls Sie allerdings ein historisches Exemplar besitzen, können Sie natürlich schauen, dass Sie einige Komponenten einfach austauschen. Diese Uhren haben schließlich eine Geschichte zu erzählen und da wäre es schade, wenn Sie sie einfach entsorgen müssten. Dennoch sollten Sie genau darauf achten, aus welchem Jahr Ihre Wanduhr stammt. Schließlich wurden die Uhrwerke mit der Zeit immer weiter verändert.

Wie baue ich meine eigene Uhr?

Sollten Sie sich für ein kleines Do-it-yourself-Projekt entscheiden, können Sie sich die passenden Ersatzteile einfach aussuchen und selbst verbauen. Ein Uhrwerk lässt sich schließlich nahezu überall verbauen. Ein Klassiker ist hierbei die Schallplatte in Kombination mit ein paar Zeigern. Diese Variante lässt sich ohne großen Aufwand anfertigen und sieht zudem wahnsinnig schick aus. Sie können natürlich auch zu einer Holzplatte greifen und in sie kleine Muster einarbeiten. Wer sich von der klassischen Variante entfernen und auf ein rundes Ziffernblatt verzichten will, kann natürlich auch zu etwas abstrakteren Formen greifen. Ein paar Zeiger lassen sich schließlich nahezu überall anbringen. Sie müssen lediglich wissen, was Ihnen am besten gefällt. Sobald Sie sich für ein passendes Ziffernblatt entschieden haben, können Sie es so zurechtschneiden, dass das Uhrwerk ausreichend Platz hat. Jetzt müssen Sie das Ganze nur noch befestigen und fertig ist Ihre ganz persönliche Wanduhr.

Was muss ich bei der Reparatur meiner Uhr beachten?

Wichtig ist, dass Sie passende Teile für Ihre Uhr kaufen. Stammt sie zum Beispiel aus den Fünfzigern, sollten Sie auch nach Teilen aus dieser Zeit Ausschau halten. Bis 1945 nutzten die Uhrenmacher andere Teile als danach. Schließlich wurden die Wanduhren stets weiterentwickelt. Wenn Sie wissen, aus welcher Zeit Ihr schönes Stück stammt, dann können Sie auch direkt schauen, was nicht funktioniert, um dieses Teil auszutauschen. Ein Ausfall der Uhr kann verschiedene Ursachen haben, aber die gängigste ist ein Ausfallen des Uhrwerks. Dieses Teil lässt sich leicht austauschen.