Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Mit Engel-Gießformen kleine Beschützerfiguren selbst herstellen

Engel haben immer Saison, denn auch außerhalb der Weihnachtszeit stehen Engel für Schutz und den Wunsch nach Unversehrtheit. Sie sehen niedlich aus und sind fester Bestandteil beliebter Einrichtungsstile, wie etwa der Romantik. Dank moderner und leicht zu verarbeitender Gießmaterialien gibt es die Engel in einer Vielzahl von Optiken – von rustikalem Holz bis hin zu feinster Keramik. So ist für jeden Geschmack und jede Stilrichtung etwas dabei!

Welche Materialien stehen für Gießformen bereit?

Favorisiertes Material unter den Hobbybastlern ist seit Jahren Gips oder Keramin, das in elastischen und hitzebeständigen Silikon- oder Kunststoffformen aushärtet. Sollen Feinheiten besonders klar abgebildet werden und/oder das fertige Produkt für den Einsatz im Freien geeignet sein, ist Keramin S der perfekte Werkstoff. Für größere Figuren kommt sogar Beton zum Einsatz. Seltener kommen flüssiges Holz oder Metalle, wie Blei und Zinn, zur Verwendung. Anders als bei der Herstellung durch Abformmasse und Gießmasse für plastisches Gestalten müssen die Engel aus Keramik-Gießmasse nicht gebrannt werden.

Zu welchem Anlass passt ein liebenswerter Engel aus einer Gießform?

Die Schutzpatronen kleiner und großer Kinder kommen auch bei Erwachsenen gut an. Ein kleiner Seelentröster am Krankenbett, ein Beiwerk im Koffer auf einer langen Reise oder gar ein Schmuckstück auf einem Grab – für Engel gibt es viele passende Momente im Leben. In der Kategorie "Sonstiges für plastisches Gestalten" im Bastel- & Künstlerbedarf finden Sie Zubehör für weitere Einsatzmöglichkeiten, wie etwa Broschen. Eine Gießform für Engel ist eine nette Alternative zum althergebrachten Gartenzwerg.

Worauf sollte beim Gießen von Engelfiguren geachtet werden?

Gießfiguren für Engelfiguren weisen zumeist winzige Details auf, wie kleine Finger oder Flügelspitzen. Gerade dort neigt Luft dazu, sich in Blasen beim Gießen festzusetzen. Dies produziert Gießfehler, die sich kaum ausbessern lassen. Klopfen Sie während und direkt nach dem Einfüllen des Gießmaterials sanft, aber bestimmt gegen die Form, um Luftblasen aus den Ecken Richtung Oberfläche zu vertreiben. Bei Latexgießformen genügt hierfür zum Beispiel ein Kochlöffel.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet