Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Sichere Empfängnisverhütungsmittel für mehr Unbeschwertheit

Es gibt nicht nur die klassische Antibabypille, sondern viele andere Verhütungsmittel für Frauen. Doch welche Antikontrazeptiva sind für Sie geeignet? Hier erfahren Sie alles über die klassische Verhütung sowie über neue Möglichkeiten.

Welche Verhütungsmethoden gibt es?

Für die Empfängnisverhütung, auch Antikonzeption genannt, stehen Ihnen viele Optionen zur Auswahl. Auch auf eBay gibt es verschiedene Angebote dazu. Üblicherweise handelt es sich dabei um Verhütungsmittel für die Frau, doch einige beziehen auch die Männer mit ein. Vor allem die folgenden Verhütungsmöglichkeiten bieten sich an:

  • mechanische Verhütung (Kondom, Spirale),
  • hormonelle Kontrazeption (Pille),
  • rechnerische Methoden (Knaus-Ogino),
  • Zäpfchen.
Welches sind die beliebtesten Verhütungsmethoden?

Laut einer aktuellen Umfrage der BzGA entscheiden sich 55 % der Deutschen für die Antibabypille als Kontrazeptiva. Rund 33 % nutzen Kondome als mechanisches Verhütungsmittel und etwa 11 % verwenden eine Spirale. Zu neueren Verhütungsmitteln wie Vaginalring oder Dreimonatsspritze tendieren nur jeweils 2 %, obwohl der Pearl-Index eine hohe Sicherheit bietet. Für die Sterilisation entscheiden sich nicht mehr als 3 % der Männer und 2 % der Frauen, allerdings erst dann, wenn die Familienplanung abgeschlossen ist. Hormonimplantate, die Verhütung durch Temperaturmessung und Babycomputer werden nur von 1 % der Erwachsenen genutzt.

Welche Verhütungsmittel gibt es und worauf müssen Sie besonders achten?

Im Allgemeinen steht bei Frauen Verhütung im Vordergrund. Häufig nehmen sie ein orales Verhütungsmittel ein, die Antibabypille. Durch ihre einfache Einnahme hat sie sich seit mehreren Jahrzehnten durchgesetzt und ist die bevorzugte kontrazeptive Maßnahme. Bei der Pille als Verhütungsmittel ist zu beachten, dass sie aufgrund ihrer hormonellen Funktion das körperliche Befinden beeinflussen kann. Falls Sie deshalb oder aus anderen Gründen eine andere kontrazeptive Maßnahme wünschen, können Sie sich für Kondome, eine Spirale oder ein Pessar entscheiden. Auch ein Vaginalzäpfchen ist möglich. Übrigens kann auch Stillen Verhütung sein, allerdings ist die kontrazeptive Wirkung in der Stillphase nur gering.

Wie sicher sind die verschiedenen Verhütungsmaßnahmen?

Bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung erhalten Sie viele Informationen zum Thema Sexualaufklärung und Verhütung. Unter anderem stellt die BzGA Verhütungsmittel vor und ergänzt die Erklärungen mit Daten zur Wirksamkeit. Der Pearl-Index zeigt Ihnen an, wie zuverlässig die verschiedenen Verhütungsmittel sind.

  • Der Pearl-Index des Contraceptivum-Zäpfchens liegt bei 6 bis 21, was bedeutet, dass von 100 Frauen sechs bis 21 im Laufe eines Jahres schwanger werden.
  • Für die Mini-Pille liegt der Pearl-Index bei 0,5 bis 3, für die klassische Antibabypille bei 0,1 bis 0,9.
  • Bei einem Diaphragma schwankt der Pearl-Index im Bereich zwischen 1 und 20.

Die teilweise großen Schwankungen bei den Methoden werden durch die individuelle Anwendung verursacht. Darum spielt die Methodensicherheit eine große Rolle. Nur wenn Sie die ausgewählte Verhütungsmaßnahme richtig anwenden, können Sie die Sicherheit optimieren.

Wann übernimmt die Krankenkasse die Bezahlung der Kontrazeptiva?

Laut § 24a SGB V haben die Versicherten das Recht auf eine ärztliche Beratung bezüglich der Empfängnisregelung und Schwangerschaftsverhütung. Neben der ärztlichen Beratung und Untersuchung gehört auch die Verordnung der geeigneten Verhütungsmittel dazu. Die Gynäkologen kennen alle Verhütungsmittel und können ihre Patienten umfassend beraten. Bis zum Abschluss des 22. Lebensjahres haben Frauen außerdem Anspruch auf die Erstattung der verschreibungspflichtigen Kontrazeptiva. Verhütungsstäbchen kosten Geld – dass die Krankenkasse bezahlt, darauf haben junge Frauen ein Recht.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet