Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Eisenbahn-Lokschilder für Sammler - vor allem gebraucht sind sie wertvoll

Authentische Gebrauchsspuren an einem Lokschild sind in jedem Fall erwünscht. Eisenbahn-Lokschilder für Sammler sind außerordentlich begehrt, wenn sie für lange Zeit an einer echten Lokomotive montiert waren. Gebrauchte Lokschilder aus den Anfangszeiten der Eisenbahngeschichte erzielen auf Auktionen teilweise schwindelerregende Preise. Lokschilder sind zeithistorische Dokumente, was sie für leidenschaftliche Sammler und ebenso für Museen und Historiker zu begehrten Objekten macht.

Welche Arten von Lokschildern gibt es?

Die Sammler von Lokschildern sind Eisenbahnfans und entwickeln ihre eigenen Kriterien, nach denen sie die Objekte suchen und erwerben. Manche Sammler beschränken sich auf bestimmte Epochen und Eisenbahnlinien oder streben vollständige Sammlungen zu einem speziellen Lokmodell an. Andere Sammler konzentrieren sich auf bestimmte Arten von Lokschildern, zum Beispiel auf Heimat- oder Direktionsschilder. Wer sich als Sammler von Lokschildern, Eisenbahn-Waggonschildern oder Eisenbahn-Zuglaufschildern betätigt, bewegt sich in einem Spezialgebiet, das ein umfassendes Detailwissen erfordert, um unter anderem beurteilen zu können, ob es sich um ein Original handelt. Als authentisch gelten unter Sammlern zum Beispiel solche Stücke, die zwar nicht an einer Lok montiert waren, die aber als sogenannte Lagerschilder angefertigt wurden, um im Bedarfsfall ein abgenutztes oder verloren gegangenes Schild zu ersetzen.

Was macht Lokschilder wertvoll?

Begehrt und demzufolge hoch bewertet sind Lokschilder, die im Einsatz waren und demzufolge authentische Montage- und Gebrauchsspuren aufweisen. Für Anfänger ist es ratsam, zu wissen, dass nachgebaute Lokschilder einen ehrenwerten Hintergrund haben können und nicht zwangsläufig mit einer Fälschungsabsicht verbunden sind. Manche Eisenbahn-Museen fertigen für ihre Exponate Kopien von Originalschildern an und bieten den Museumsbesuchern diese teilweise zum Kauf an. Solche Souvenir-Ware weist im Gegensatz zu Originalschildern keine nachträglich hinzugefügten Gebrauchsspuren auf. Kenner wissen, dass sich im Laufe der Eisenbahngeschichte durch die Anpassung der gesetzlichen Verordnungen das Material und der Informationsgehalt von Lokschildern verändert haben. Sie sind in der Lage, anhand solcher Kriterien zuverlässig zu bestimmen, ob ein Sammlerstück aus der angegebenen Zeit stammt.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet