Ergebnisse in Edelsteine

1-25 von 90.532

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Edelsteine - bunte Schmucksteine für traumhafte und abwechslungsreiche Kreationen

Gehalten in verschiedenen Farbnuancen haben sich Edelsteine als beliebte Schmucksteine etabliert. Sie werden bei Ketten und Ringen, aber beispielsweise auch bei Armbändern eingesetzt, sind allerdings nicht so wertvoll wie echte Diamanten. Als Farbsteine lassen sie verschiedene Arrangements zu. Sie harmonieren hervorragend mit Edelmetallen wie Silber und Gold. Meist sind diese Edelsteine spezielle Minerale oder auch Gesteine. Einige Ausführungen sind Glasschmelzen. Neben verschiedenen Farbnuancen beheimaten sie auch Glitzerelemente. Schon sehr früh wurden Edelsteine für die Schmuckherstellung genutzt. Erste Schmuckstücke dieser Art gab es bereits in der Altsteinzeit. Wachsende Verbreitung fanden sie während der Antike, als auch verstärkt auf Gold und Silber zurückgegriffen wurde.

Welche Designvielfalt bieten Edelsteine?

Edelsteine zeichnen sich durch ihre umfassende Designvielfalt aus. Um die verschiedenen Farben und Farbspiele umzusetzen, entscheiden sich viele Verarbeiter dafür, die Farbsteine speziell zu bearbeiten. So kann die Achat-Farbe durch Brennen und Einfärben angepasst werden. Über die Jahre hinweg haben sich verschiedene traditionelle Verbesserungen durchgesetzt. Diese Verfahren müssen nicht als solche benannt werden. Eine Ausnahme ist die Bearbeitung mit elektromagnetischen Wellen. Diese ziehen komplette Farbveränderungen nach sich und diese müssen wiederum angegeben werden. Heute zeigen sich Edelsteine oft mit dem typischen Facettenschliff. Dieser etablierte sich in der Neuzeit. Im Altertum sowie im Mittelalter war diese Verarbeitung noch vollkommen unbekannt. Damals wurden die Juwelen nur rund geschliffen. Viele Varianten finden Sie bei eBay.

Was für Kriterien müssen Edelsteine erfüllen?

Damit Schmucksteine als Edelsteine bezeichnet werden dürfen, müssen sie bestimmte, festgelegte Kriterien erfüllen. Sie müssen selten sein und Edelsteinhärte besitzen. Weiterhin müssen sie transparent sein. Neben Rubin und Saphir gehören Topas und Smaragd zu den bekanntesten Edelsteinen. Bei einem Diamant handelt es sich um eine besondere Erscheinungsform des Kohlenstoffs. Der Diamant wird heute gern zu den Edelsteinen gezählt. Noch im Mittelalter hatte er dagegen als Schmuckstein kaum einen Wert. Heute werden Steinformen bevorzugt, bei denen eine höhere Lichtreflexion erreicht wird.

Ihre Meinung - opens in new window or tab