Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Drainagerohr für einen trockenen Untergrund

Eindringendes Wasser ist eines der größten Risiken auf der Baustelle. Um aufsteigendes Grundwasser schnell wieder abzuleiten, brauchen Sie Drainagerohre. Sie sind die preiswerteste und zugleich wirkungsvollste Maßnahme, Haus und Hof trocken zu halten. Dabei lassen sich Drainagerohre auch nachrüsten. Das empfiehlt sich vor allem dort, wo sich aufgrund von baulichen Maßnahmen in der Region der Grundwasserspiegel verändert hat. Kommt es in Ihrem Haus zu Schimmelbildung, kann das ebenfalls ein Hinweis auf eindringendes Grundwasser sein. Auch hier hilft eine Drainage.

Wie sind Drainagerohre zu verlegen?

Sie haben die Auswahl unter verschiedenen Drainagesystemen. Entscheidend ist die Beschaffenheit des Bodens und der Menge des Wassers, mit der sie rechnen. Planen Sie daher Ihre bauliche Maßnahme sorgfältig und ziehen Sie einen Fachmann hinzu. Planen Sie die Dränschicht mit ein, die aus verschiedenen Schichten bestehen kann. Zusätzliches Material, wie Balkon – & Terrassenabdichtungen und sonstige Baustoffe zum Abdichten, finden Sie ebenfalls bei eBay.

Was ist beim Kauf von Drainagerohren zu beachten?

Drainagerohre können sie neu oder gebraucht kaufen. Gebrauchte Drainagerohre können auch solche sein, die auf anderen Baustellen übrig geblieben sind. Das müssen nicht zwangsläufig Reststücke sein. Gerade auf großen Baustellen auf bebautem Gelände kann es passieren, dass während des Verlegens ein Umdenken erforderlich wird. Das kann auch vorkommen, wenn man auf unbekannte Schächte oder alte Brunnen stößt. Kalkulieren Sie die Länge der Drainagerohre daher lieber etwas großzügiger als zu knapp.

Warum Drainagerohre wichtig sind?

Eindringendes Wasser ist nicht nur störend. Auf Dauer schadet es dem Mauerwerk und kann sogar ein Haus unbewohnbar machen. Achten Sie daher immer darauf, dass der Feuchtigkeitsgehalt im Haus im gesunden Bereich liegt. Die Luftfeuchtigkeit können Sie mit einem einfachen Hygrometer messen. Die Werte sollten in Wohnräumen zwischen 40 % und 60 % liegen. Eine konstant erhöhte Raumfeuchtigkeit ist ein erster wichtiger Hinweis, dass etwas mit der Feuchtigkeitsregulierung nicht stimmt. Beachten Sie gerade bei alten Häusern, dass Drainagen verstopfen oder auch zu Bruch gehen können.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet